Rindsrouladen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
RindsrouladenDurchschnittliche Bewertung: 3.71515

Rindsrouladen

auf Großmutters Art

Rezept: Rindsrouladen
40 min.
Zubereitung
2 h. 10 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (15 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
200 g Zwiebel
2 Karotten
100 g Knollensellerie
50 g Lauch
1 Knoblauchzehe
2 EL Butter
100 g mittelscharfer Senf
getrockneter Majoran
4 Gewürzgurken
4 Rinderrouladen (à 150-200 g, aus der Oberschale)
8 Scheiben durchwachsener Speck
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Bei Amazon kaufen3 EL Rapsöl
50 g Tomatenmark
Rotwein
1 l Rinderbrühe
Jetzt hier kaufen!frisch geriebene Muskatnuss
Kartoffeln
Zucker
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden. Die Karotten und den Sellerie putzen und schälen. Den Lauch putzen und waschen. 1 Karotte, den Sellerie und den Lauch in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.

2

Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten. Den Senf und 1 Prise Majoran untermischen und die Pfanne vom Herd nehmen. Die restliche Karotte halbieren und längs vierteln. Die Gewürzgurken ebenfalls längs vierteln. Die Rouladen leicht flach klopfen. Dann mit je 2 Scheiben Speck belegen und die Zwiebelstreifen gleichmäßig darauf verteilen. Die Karotten- und Essiggurkenstücke quer in kleinen Abständen auf die Rouladen legen. Das Fleisch von einer Schmalseite her aufrollen und mit Küchengarn umwickeln oder mit Rouladennadeln feststecken. Die Rouladen mit Salz und Pfeffer würzen.

3

Das Öl in einem Schmortopf erhitzen und die Rouladen darin rundum anbraten. Herausnehmen und das vorbereitete Gemüse im verbliebenen Fett anbraten. Das Tomatenmark dazugeben und kurz mitrösten. Mit dem Wein ablöschen, etwas einkochen lassen und die Brühe angießen. Die Rouladen hinzufügen und zugedeckt etwa 1,5 Stunden schmoren, dabei 30 Minuten vor Ende der Garzeit den Knoblauch, etwas Majoran und Muskatnuss hinzufügen.

4

Die Rouladen herausnehmen und mit Alufolie bedeckt ruhen lassen. Die Kartoffel schälen und auf der Gemüsereibe in die Sauce reiben. Die Sauce durch ein feines Sieb in einen Topf streichen. Falls die Sauce zu dünnflüssig ist, noch 1/4 Kartoffel schälen, dazureiben und ein paar Minuten mitkochen. Die Sauce mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Muskatnuss abschmecken. Die Rouladen diagonal halbieren und mit der Sauce anrichten.

Zusätzlicher Tipp

Dazu passen Kartoffelbrei und Blaukraut.