Roastbeef mit Weinaspik Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Roastbeef mit WeinaspikDurchschnittliche Bewertung: 5157

Roastbeef mit Weinaspik

Roastbeef mit Weinaspik
25 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 1 Portion
1 kg Roastbeef
Salz
Pfeffer
Öl
Senf
Aspik
Hier kaufen!REESE Gelatine gemahlen weiß
Moselwein
Saft von 1 Zitrone
20 g Zucker zum Bräunen
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Fleisch von Häuten und Sehnen befreien, salzen, pfeffern, mit Öl einpinseln und dünn mit Senf bestreichen. Es dann auf den Rost der Fettfangschale legen und diese in die Mitte des Bratofens schieben. Den Ofen vorher 10 Minuten lang bei starker Hitze vorheizen (E = 250 Grad, Gas = 5).

2

Nach 15 Minuten Bratzeit das Fleisch noch einmal mit Öl bepinseln und fertig braten lassen, und zwar je nach Höhe des Fleischstückes 17,5 Minuten; für 1 cm Höhe des Fleisches rechnet man 5 Minuten Garzeit (oder pro Pfund 0,25 Stunde). Der Bratensatz wird mit etwas Wasser losgekocht und zurückgestellt.

3

Für den Aspik die REESE-Speisegelatine mit einem Teil der Weinmenge anrühren, quellen lassen, dann bei schwacher Hitze erwärmen, bis die Gelatine aufgelöst ist.

4

Nun den Weinrest, den Zitronensaft und den Bratensatz hinzufügen. Wenn diese Flüssigkeit nicht braun genug ist, muss noch etwas Zucker gebräunt und mit 1,5 Esslöffeln Wasser gelöscht und hinzugegeben werden. Zum Erstarren kalt stellen.

5

Das erkaltete Roastbeef in Scheiben schneiden, schuppenförmig auf einer Platte anordnen, mit Tomaten oder Radieschen garnieren und mit dem in Würfel gehackten Wein-Aspik anrichten.

Zusätzlicher Tipp

Dazu passt Remouladensauce.