Rochenflügel im Ofen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Rochenflügel im OfenDurchschnittliche Bewertung: 3.71526

Rochenflügel im Ofen

Rochenflügel im Ofen
20 min.
Zubereitung
1 Std. 5 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 große, gehackte Zwiebel
Olivenöl bei Amazon bestellen4 EL kaltgepresstes Olivenöl
1 kg reife, geschälte Tomaten
Salz
Pfeffer
1 Knoblauchzehe
2 große Rochenflügel zu je etwa 450 g
2 EL Weißwein
1 Prise Safranfäden
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Zwiebeln in 3 EL Olivenöl anziehen lassen. Die Tomaten halbieren, entkernen, kleinschneiden und mit den Zwiebeln 20 Min. dünsten. Ab und zu wenden. Die Mischung leicht salzen und pfeffern. Den Knoblauch durchpressen und das Ganze in eine große feuerfeste Form geben. 

2

Die Rochenflügel kalt abspülen, mit Küchenpapier trocknen und beidseitig mit Salz und Pfeffer einreiben. Mit der Hautseite nach oben auf die Tomaten legen. Bei 230°C im Ofen 10 Min. garen.

3

Dann die Form kurz herausnehmen. Die Haut mit einem spitzen Messer am Knochenrand entlang einritzen und nach unten abziehen. Die Rochenflügel wieder in die Form legen.

4

Den Wein mit den Safranfäden mischen, in die Form gießen und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Fisch mit etwas Sauce begießen und weitere 10 Min. braten.

5

Die dünnen Enden der Rochenflügel mit je einem Aluminiumfolienstreifen abdecken. Den Ofen abstellen, den Fisch mit dem restlichen Olivenöl beträufeln und noch 5 Min. im Ofen ruhen lassen.

6

Beim Servieren das Fischfleisch beim Knochenteil einschneiden, mit einer flachen Bratschaufel sorgfältig von den Gräten schieben und servieren. Die Gräten, die wie Korsettstäbchen aussehen, abheben, dabei mit einem Fischmesser nachhelfen. Danach das restliche Fischfleisch wiederum mit der Bratschaufel aus der Form heben. Das Gemüse auf Teller anrichten und den Fisch darauf verteilen.

Zusätzlicher Tipp

Beim Kauf der Rochenflügel muss man darauf achten, dass die schwarze Hautseite enfernt wurde. Die weiße Seite wird vom Fischhändler belassen. Man kann sie, wie beschrieben, nach dem Garen leicht entfernen.