Rodonkuchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
RodonkuchenDurchschnittliche Bewertung: 41528

Rodonkuchen

Rodonkuchen
584
kcal
Brennwert
30 min.
Zubereitung
1 Std. 35 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (28 Bewertungen)

Zutaten

für 10 Stücke
Teig
200 g Margarine oder Butter
250 g Zucker
1 Prise Salz
Bio-Zitronenschale von 1 Zitrone
4 Eier (Größe M)
500 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
125 ml Milch (1,5 % Fett)
Hier kaufen!100 g Zitronat
100 g Sultaninen
Jetzt bei Amazon kaufen!100 g gehackte Mandeln
Margarine für die Form
Guss
100 g Aprikosenkonfitüre
3 EL Wasser
2 EL Zucker
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Backofen auf 175-200 °C vorheizen. Die weiche Margarine oder Butter mit dem Schneebesen oder dem Handrührgerät schaumig rühren. Zucker dazugeben, dann das Salz und die abgeriebene Zitronenschale. Die Eier einzeln in den Teig rühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unter ständigem Rühren in kleinen Mengen in den Teig geben. Das gewürfelte Zitronat, die Sultaninen und die gehackten Mandeln zuletzt darunterheben. 

2

Eine Napfkuchenform gut ausfetten. Den Teig einfüllen und glatt streichen.

3

Im vorgeheizten Backofen auf unterer Schiene 65 Minuten goldbraun backen. Mit einem Holzspieß die Garprobe machen. Danach den Kuchen herausnehmen, etwas abkühlen lassen und auf ein Kuchengitter stürzen.

4

Konfitüre, Wasser und Zucker im Topf aufkochen und den noch warmen Kuchen mit diesem Guss überziehen.

Zusätzlicher Tipp

Rosinen oder Sultaninen nie mit dem Schneebesen des Handrührgerätes in den Teig einarbeiten. Die Früchte zerfallen dabei und der Teig wird unansehnlich.