Roggenbrot mit Leinsaat und Sonnenblumenkernen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Roggenbrot mit Leinsaat und SonnenblumenkernenDurchschnittliche Bewertung: 4.11522

Roggenbrot mit Leinsaat und Sonnenblumenkernen

Roggenbrot mit Leinsaat und Sonnenblumenkernen
30 min.
Zubereitung
2 d. 2 h.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (22 Bewertungen)

Zutaten

für 2 Stück
Schritt 1: Vorteig
10 g frische Hefe
100 ml Buttermilch
Hier kaufen!100 ml Weizen-Vollkornmehl (nicht in Gramm messen)
Schritt 2: Teig herstellen
1 EL Salz
300 g Roggenschrot
75 g Roggenmehl
100 g Leinsamen
375 g Weizenmehl
Schritt 3: Brot backen
450 g Roggenmehl
Sonnenblumenkerne online kaufen!100 g Sonnenblumenkerne
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zu Schritt 1:

Hefe in einer Schüssel in der Buttermilch auflösen. Mehl sorgfältig einarbeiten. Mit Folie abdecken und 2-3 Tage bei Zimmertemperatur gehen lassen.

2

Zu Schritt 2:

Vorteig in einer großen Schüssel in 750ml lauwarmem Wasser auflösen.

Salz, Roggenschrot, Roggenmehl und Leinsaat einrühren. Danach das Weizenmehl einarbeiten. Der Teig ist recht flüssig.

Mit einem Küchentuch abdecken und mindestens 12 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.

3

Zu Schritt 3:

Als Erstes 250ml lauwarmes Wasser und das Roggenmehl unter den Teig ziehen, sehr gut verrühren.

Dann 100ml Teig in ein Glas abfüllen, mit 1EL grobem Salz bestreuen, verschließen und als Vorteig für das nächste Roggenbrot verwenden (bei Schritt 2 starten).

Im Kühlschrank hält es sich jetzt bis zu 8 Wochen.

Sonnenblumenkerne unter den Teig ziehen. Zwei Kastenformen (für insgesamt 2,5kg) bei Bedarf einfetten, Teig einfüllen, mit einem Küchentuch abdecken und erneut 6 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Teig mit einer Stricknadel oder Gabel einstechen und 2 Stunden backen.

Brote auf einem Drahtgitter abkühlen lassen.