Rohkostsalat Rezept | EAT SMARTER
1
Drucken
RohkostsalatDurchschnittliche Bewertung: 3.7153
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Rohkostsalat

mit würziger Sardellensauce und Sonnenblumenkernen

Rezept: Rohkostsalat

Rohkostsalat - Köstlich, knackig und frisch, auch toll als Beilage für vier

306
Kalorien
35 min
Zubereitung
50 min
Fertig
ganz einfach
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (3 Bewertungen)

Küchengeräte

1 Schüssel, 1 kleine Schüssel, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Sparschäler, 1 Gemüsehobel, 1 Schneebesen, 1 Salatschleuder, 1 Pfanne

Zubereitungsschritte

Rohkostsalat: Zubereitungsschritt 1
1

Die Sardelle mit einem Messer fein hacken und anschließend mit dem Messerrücken zu einer Paste zerdrücken. Mit 1 Prise Salz mischen.

Rohkostsalat: Zubereitungsschritt 2
2

Kerbel waschen, trockenschütteln und 1-2 Stiele beiseitelegen. Restliche Kerbelblätter abzupfen und hacken.

Rohkostsalat: Zubereitungsschritt 3
3

Sardellenpaste und Kerbel in eine kleine Schüssel geben. Balsamessig, Senf, Salz und Pfeffer zufügen und mit dem Schneebesen glattrühren. Das Öl tropfenweise unterschlagen.

Rohkostsalat: Zubereitungsschritt 4
4

Möhren, Rettich und Kohlrabi waschen und schälen. Paprikaschote vierteln, entkernen und waschen.

Rohkostsalat: Zubereitungsschritt 5
5

Möhren, Rettich, Kohlrabi und Paprikaschote in sehr feine Streifen schneiden. In eine große Schüssel geben.

Rohkostsalat: Zubereitungsschritt 6
6

Radieschen waschen, putzen und auf dem Gemüsehobel in dünne Scheiben hobeln (oder mit einem Messer in sehr dünne Scheiben schneiden).

Rohkostsalat: Zubereitungsschritt 7
7

Zum restlichen Gemüse geben. Etwa 2/3 der Sauce untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und 15 Minuten ziehen lassen. Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten.

Rohkostsalat: Zubereitungsschritt 8
8

Römersalat putzen, waschen und trockenschleudern. In mundgerechte Stücke teilen und mit der restlichen Sauce mischen. Mit dem Gemüse auf einer Platte anrichten. Sonnenblumenkerne darüberstreuen, mit Kerbelstielen garnieren und servieren.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Ich finde das Rezept nicht schlecht, jedoch stelle ich es mir schwierig vor, die Sonnenblumenkerne in den Mund zu bekommen... Mal schauen ob ich es hin bekomme! Ich werde darüber berichten ;-)