Rotbarschfilet "Helgoland" Rezept | EAT SMARTER
1
Drucken
1
Rotbarschfilet "Helgoland"Durchschnittliche Bewertung: 3.91517

Rotbarschfilet "Helgoland"

Rotbarschfilet "Helgoland"
30 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (17 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
400 g Rotbarschfilet (frisch oder tiefgekühlt)
Zitronensaft
Salz
1 Zwiebel
30 g Butter
100 ml Weißwein
150 g Crème légère
4 EL Tomatenketchup
Pfeffer
Zucker
Glutamat
1 EL gehackte Petersilie
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Fisch waschen (tiefgekühlten auftauen lassen), abtrocknen, mit Zitronensaft beträufeln, etwa 15 Minuten stehen lassen, abtrocknen und mit Salz bestreuen. Die Zwiebel abziehen und in Würfel schneiden.

2

Die Butter zerlassen und die Zwiebel darin glasig dünsten lassen. Den Fisch und den Weißwein hinzufügen. Den Fisch gar dünsten lassen, aus dem Topf nehmen, auf einer vorgewärmten Platte anrichten und warm stellen.
Crème légère und Tomaten-Ketchup unter den Fischsud rühren, kurz aufkochen lassen und die Sauce mit Salz, Pfeffer, Zucker und Glutamat abschmecken, über den Fisch geben und mit Petersilie bestreut anrichten.

Dünstzeit: etwa 10 Minuten
Beilage: Brühreis oder Salzkartoffeln

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Noch immer wird der Geschmacksverstärker Glutamat in unzähligen Fertignahrungsmitteln und Würzmitteln eingesetzt obwohl bekannt ist, dass Glutamat extrem gesundheitsschädlich ist. Mf Gruß J. Wassmann