Rote-Bete-Möhren-Salat Rezept | EAT SMARTER
3
Drucken
3
Rote-Bete-Möhren-SalatDurchschnittliche Bewertung: 3.51515
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Rote-Bete-Möhren-Salat

mit Sprossen und Schafskäse

Rote-Bete-Möhren-Salat

Rote-Bete-Möhren-Salat - Leicht herber Rohkostmix auf Bataviasalat, verfeinert mit einem Zitronen-Honig-Dressing

242
kcal
Brennwert
25 min.
Zubereitung
ganz einfach
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.5 (15 Bewertungen)

Zutaten

für 2 Portionen
2 kleine Knollen Rote Bete
2 Möhren
1 Zitrone
½ kleiner Kopf Bataviasalat
50 g Sprossen (vorzugsweise Radieschensprossen)
1 TL Honig
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
90 g Schafskäse (9 % Fett absolut)
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 kleines Messer, 1 Sparschäler, 1 Arbeitsbrett, 1 grobe Reibe, 1 Zitronenpresse, 1 großes Messer, 1 Salatschleuder, 1 Sieb, 1 große Schüssel, 1 Salatbesteck, 1 kleine Schüssel, 1 Schneebesen, 1 gegebenenfalls dünne Gummihandschuhe

Zubereitungsschritte

Rote-Bete-Möhren-Salat Zubereitung Schritt 1
1

Rote Bete unter fließendem Wasser gründlich waschen, schälen und auf einer Kastenreibe in eine Schüssel raspeln. Dabei gegebenenfalls mit Gummihandschuhen arbeiten, damit sich die Hände nicht verfärben.

Rote-Bete-Möhren-Salat Zubereitung Schritt 2
2

Möhren putzen, waschen, schälen und zur Roten Bete raspeln.

Rote-Bete-Möhren-Salat Zubereitung Schritt 3
3

Zitrone halbieren und auspressen. Die Hälfte des Safts mit Möhren und Roter Bete mischen.

Rote-Bete-Möhren-Salat Zubereitung Schritt 4
4

Den Bataviasalat putzen, waschen, trockenschleudern und in mundgerechte Stücke zerteilen.

Rote-Bete-Möhren-Salat Zubereitung Schritt 5
5

Sprossen in einem Sieb abspülen und gut abtropfen lassen. Mit dem Salat unter Möhren und Rote Bete heben.

Rote-Bete-Möhren-Salat Zubereitung Schritt 6
6

Restlichen Zitronensaft in einer kleinen Schüssel mit Honig, Öl, Salz und Pfeffer verrühren. Unter den Salat mischen. Schafskäse würfeln, über den Salat streuen und servieren.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Ich liebe Rote Bete, und mit dieser Mischung und vor allem diesem interessanten Dressing ist das Rezept ein echter Genuss! Den Schafskäse habe ich mit untergemischt und einige Zeit durchziehen lassen, was den Salat zwar ingesamt rot färbt, geschmacklich aber toll ist. Letztlich habe ich nur die Sprossen ganz frisch vor dem Essen dazu gegeben. Diesen Salat wird es bald wieder geben!