Rote-Bete-Risotto Rezept | EAT SMARTER
12
Drucken
12
Rote-Bete-RisottoDurchschnittliche Bewertung: 3.81580
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Rote-Bete-Risotto

mit karamellisierten Zwiebeln

Rezept: Rote-Bete-Risotto

Rote-Bete-Risotto - Was für eine Farbe, was für ein süß-erdiges Aroma! Cremiger Risotto mit Roter Bete

419
kcal
Brennwert
40 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (80 Bewertungen)

Zutaten

für 2 Portionen
450 ml klassische Gemüsebrühe
3 Zwiebeln (ca. 200 g)
Olivenöl bei Amazon bestellen1 EL Olivenöl
Risottoreis kaufen120 g Risottoreis
100 ml Weißwein
250 g gekochte Rote Bete (Kühlregal)
½ Bund Schnittlauch
25 g Asiago-Käse oder Parmesankäse
2 EL Sahnequark
Salz
Pfeffer
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

2 Töpfe, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Holzlöffel, 1 feine Reibe, 1 Kelle

Zubereitungsschritte

Rote-Bete-Risotto: Zubereitungsschritt 1
1

Die Brühe aufkochen lassen und warm halten.

Rote-Bete-Risotto: Zubereitungsschritt 2
2

Inzwischen die Zwiebeln schälen und fein würfeln.

Rote-Bete-Risotto: Zubereitungsschritt 3
3

Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze unter Rühren goldbraun karamellisieren lassen.

Rote-Bete-Risotto: Zubereitungsschritt 4
4

Reis dazugeben und 1 Minute sanft andünsten.

Rote-Bete-Risotto: Zubereitungsschritt 5
5

Reis mit Weißwein ablöschen und bei mittlerer Hitze unter Rühren einkochen lassen. Den Reis mit etwa 150 ml Brühe knapp bedecken und unter häufigem Rühren 20 Minuten leicht bissfest garen, dabei nach und nach die restliche Brühe dazugießen.

Rote-Bete-Risotto: Zubereitungsschritt 6
6

Die Roten Beten eventuell schälen. In 1 cm große Würfel schneiden und 5 Minuten vor Ende der Garzeit unter den Reis mischen. (Wegen der Farbe besser mit Handschuhen arbeiten.)

Rote-Bete-Risotto: Zubereitungsschritt 7
7

Schnittlauch waschen, trockenschütteln und in feine Röllchen schneiden. Den Käse fein reiben.

Rote-Bete-Risotto: Zubereitungsschritt 8
8

Quark und Käse unter den Risotto heben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Schnittlauch bestreuen.

Letzter KommentarAlle Kommentare
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Im Prinzip funktioniert das schon - wird dann ein Graupenrisotto. Wahrscheinlich müssen Sie die Garzeit aber etwas verlängern..