Roter Paprika Dip Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Roter Paprika DipDurchschnittliche Bewertung: 4.21524

Roter Paprika Dip

mit Walnüssen und Fladenbrot

Roter Paprika Dip
20 min.
Zubereitung
12 h. 20 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (24 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
3 große rote Paprika
1 Scheibe von einem 1 Tag alten Sauerteig -Brot in kleine Stücke geschnitten
Hier können Walnüsse gekauft werden.100 g Walnüsse grob gehackt
getrocknete Chiliflocken
1 EL sonnengetrocknetes Tomatenmark
2 Knoblauchzehen gehackt
2 TL frisch gepresster Zitronensaft
1 EL Balsamicoessig
2 TL extrafeiner Zucker
Kreuzkümmel online bestellen1 TL gemahlener Kreuzkümmel
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL Olivenöl und zum Servieren
Pitazienkerne online kaufengehackte Pistazienkerne zum Bestreuen
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
getoastetes Fladenbrot grob -zerrissen
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Spießen Sie jede Paprika auf einen Spieß und halten Sie sie 10-15 Minuten direkt über eine Gasflamme, bis die Haut rundherum schwarz ist.

 

Als Alternative können Sie die Paprika auch auf einem Backblech im Ofen bei 220°C 10-15 Minuten backen, bis die Haut aufplatzt und schwarz ist. Lassen Sie sie in einer Schüssel mit einem Geschirrhandtuch bedeckt abkühlen.

2

Entfernen Sie mit Ihren Händen die Haut und die Körner und reißen Sie das Fruchtfleisch in Stücke.

 

Vermischen Sie es mit den anderen Zutaten in einer Küchenmaschine, bis Sie eine grobe Paste erhalten. Würzen Sie sie nach Geschmack.

 

Stellen Sie sie in einer Schüssel mindestens 8 Stunden in den Kühlschrank - am besten über Nacht.

 

Zum Servieren sollte der Dip Raumtemperatur haben. Beträufeln Sie ihn mit Olivenöl und streuen Sie gehackte Pistazien darüber. Servieren Sie dazu getoastetes Fladenbrot. In einem luftdichten Behälter bleibt er im Kühlschrank 4-5 Tage frisch.