Rotkohlsalat zu gebratenem Reh Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Rotkohlsalat zu gebratenem RehDurchschnittliche Bewertung: 41522

Rotkohlsalat zu gebratenem Reh

Rezept: Rotkohlsalat zu gebratenem Reh
20 min.
Zubereitung
1 Std.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (22 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Rehbraten
650 g Rehfleisch aus der Keule
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
3 EL Pflanzenöl
2 EL Honig
5 EL Aceto balsamico
Rotkohlsalat
300 g Rotkohl
1 EL Zitronensaft
2 EL Rotweinessig (5 % Säure)
Jetzt online kaufen!3 EL Walnussöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Zucker
25 g geröstete Walnusskerne
Orangensauce
125 ml frisch gepresster Orangensaft
20 g Zucker
Jetzt kaufen!1 gehäufter EL Speisestärke
Bio-Orangenabrieb von 0,5 Bio-Orange
Orangenfilet von 1 Orange
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Rehfleisch parieren, waschen, abtrocknen und mit Salz und Pfeffer einreiben. Das Öl in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin rundum anbraten. Im auf 200 °C vorgeheizten Ofen etwa 40 Minuten braten, damit das Fleisch die notwendige Kerntemperatur von 80 °C erreicht. 

2

Den Honig in einem kleinen Topf erwärmen, bis er dünnflüssig ist, und den Essig einrühren. Das Rehfleisch während des Bratfens immer wieder mit der Honigmischung bepinseln. Den fertig gegarten Braten aus dem Ofen nehmen Lind zugedeckt abkühlen lassen, bis er lauwarm ist.

3

In der Zwischenzeit für den Salat die äußeren Blätter des Rotkohls entfernen, den Kopf vierteln und den Strunk herausschneiden. Das Kraut sehr fein hobeln, in einer Schüssel mit Zitronensaft, Essig, Öl, Salz, Pfeffer und Zucker gut vermengen und zugedeckt 30 Minuten durchziehen lassen. Die Walnüsse grob hacken und untermischen.

4

Für die Sauce 125 ml Orangensaft mit Zucker im Topf aufkochen. Die Speisestärke mit wenig kaltem Wasser anrühren und den Orangensaft damit binden. Die unbehandelte Orange dünn schälen. Die Schale in feine Streifen schneiden und in der Sauce 2-3 Minuten köcheln lassen, dann den Topf vom Herd nehmen. Die übrige Orange filetieren. Dazu von der Frucht an beiden Enden einen Deckel abschneiden und die Schale mit einem scharfen kleinen Messer in Segmenten großzügig von oben nach unten entfernen. Die Filets entlang den Trennhäuten herausschneiden. Den Saft aus dem an den Häuten verbliebenen Fruchtfleisch auspressen und mit den klein geschnittenen Orangenfilets unter die Sauce rühren. Abkühlen lassen.

5

Den Rotkohlsalat auf Teller verteilen. Den Rehbraten in dünne Scheiben schneiden und fächerförmig neben dem Rotkohl anrichten. Das Fleisch mit der Sauce umgießen und servieren.

Zusätzlicher Tipp

Saftiges Muskelfleisch aus der Rehkeule wird zu Recht in der Küche besonders geschätzt. Bei seiner Zubereitung gilt es allerdings - wie generell bei Wild - zu beachten, dass das Fleisch während des Bratvorgangs eine Kerntemperatur von 80 °C erreichen muss, damit alle eventuell vorhandenen Keime abgetötet werden. Kontrollieren lässt sich die Kerntemperatur am besten mit einem speziellen Fleischthermometer, das zum Messen an der dicksten Stelle des Bratens eingestochen wird.

Außer Rehbraten verträgt sich auch ein zartes Stück aus der Keule vom Hirschkalb hervorragend mit dem kräftigen Rotkohlsalat.