Roulade mit Porree-Champignon-Füllung Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Roulade mit Porree-Champignon-FüllungDurchschnittliche Bewertung: 31511

Roulade mit Porree-Champignon-Füllung

Roulade mit Porree-Champignon-Füllung
40 min.
Zubereitung
1 Std. 20 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 4 Portionen
4 große Rinderrouladen (etwa 750 g)
Dijonsenf
Jodsalz
Pfeffer
325 g Porree
kochendes Salzwasser
125 g Schinkenspeckscheibe (mager)
1 Scheibe Toastbrot
375 g Bratwurstmasse
1 Ei
2 EL gehackte Petersilie
2 TL grüner Pfeffer
125 g feingewürfelte, gedünstete Champignons
3 EL Speiseöl
500 ml Rotwein
Kresse
Radieschen
1 Becher Crème fraîche
Zucker
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Rinderrouladen so nebeneinanderlegen, dass die Breitseiten schuppenförmig übereinanderliegen und eine große Fleischplatte entsteht. Dijon-Senf bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen. Porree putzen, längs halbieren oder vierteln, waschen, in kochendes Salzwasser geben, zum Kochen bringen, 2,5 Minuten kochen lassen, auf ein Sieb geben, mit kaltem Wasser übergießen, gut abtropfen lassen, nebeneinander auf die Fleischplatte legen.

2

Schinkenspeckscheiben auf dem Gemüse verteilen. Toastbrot in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken, mit Bratwurstmasse, Ei, gehackter Petersilie, grünem Pfeffer vermengen, mit Salz, Pfeffer abschmecken. Die Masse auf dem Schinkenspeck verteilen.

3

Feingewürfelte, gedünstete Champignons darüber geben, die Fleischplatte aufrollen, mit Küchengarn umwickeln, die Roulade mit Salz, Pfeffer bestreuen. Speiseöl erhitzen, die Roulade von allen Seiten darin anbraten. 250 ml Rotwein hinzugießen, den Topf mit einem Deckel verschließen, auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen (Strom: 175-200, Gas: 3-4) schieben, schmoren lassen. Die Roulade ab und zu wenden, verdampfte Flüssigkeit nach und nach durch 250 ml Rotwein ersetzen.

4

Die gare Roulade auf eine Platte legen, mit Alufolie abdecken, erkalten lassen, Küchengarn entfernen, das Fleisch in Scheiben schneiden, mit Kresse und Radieschen garnieren. Die Schmorflüssigkeit durch ein Sieb gießen, erkalten lassen, entfetten. 1 Becher Crème fraîche mit so viel Schmorflüssigkeit verrühren, dass eine cremige Sauce entsteht, die Sauce evtl. mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken, zu dem Fleisch reichen.