Rouladen-Variationen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Rouladen-VariationenDurchschnittliche Bewertung: 4.11517

Rouladen-Variationen

Rezept: Rouladen-Variationen
45 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (17 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Schinken-Trüffel-Füllung:
150 g Poulardenbrust (ohne Haut)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
150 g Sahne
Jetzt online kaufen!1 EL Walnussöl
Jetzt hier kaufen!frisch geriebene Muskatnuss
30 g eingelegter schwarzer Trüffel
100 g gekochter Schinken
1 Msp. abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
Fleischpflanzerlfüllung:
40 g Toastbrot
50 ml Milch
Zwiebel
1 TL Öl
1 Ei
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 TL scharfer Senf
Jetzt hier kaufen!frisch geriebene Muskatnuss
1 TL abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
1 Msp. abgeriebene unbehandelte Orangenschale
125 g Kalbshack - und Schweinehackfleisch (Je)
getrockneter Majoran
1 TL Petersilienblatt (frisch geschnitten)
Bratwurstbrät-Füllung:
2 Zwiebeln
1 EL Butter
1 EL Petersilienblatt (frisch geschnitten)
1 Msp. abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
getrockneter Majoran
200 g Bratwurstbrät
1 TL scharfer Senf
Pfifferlingfüllung:
100 g Toastbrot
100 ml Milch
1 Ei
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Jetzt hier kaufen!frisch geriebene Muskatnuss
kleine Zwiebel
75 g Pfifferling
1 EL Butter
2 EL Schinkenwürfel
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für eine Schinken-Trüffel-Füllung das gut gekühlte Poulardenfleisch in kleine Würfel schneiden, dann kräftig salzen und pfeffern. Die Fleischwürfel und die Sahne 5 Minuten ins Tiefkühlfach stellen. Die Poulardenwürfel im Blitzhacker grob pürieren, bis das Fleisch anfängt zu binden. Die Sahne nach und nach in 3 bis 4 Portionen dazugeben und alles gut durchpürieren. Die Sahne soll sich jeweils gut mit der Fleischmasse verbinden, bevor die nächste Portion Sahne dazugegeben wird. Das Walnussöl hinzufügen, mit etwas Muskatnuss würzen und die Füllung kalt stellen. Nun die Trüffel trocken tupfen und wie den Schinken in etwa 3 mm große Würfel schneiden und unter die Farce mischen. Dann mit etwas Zitronenschale, Salz und Pfeffer würzen. Statt Schinken und Trüffel kann auch 130 g Trüffelschinken untergerührt werden.

2

Für Fleischpflanzerlfüllung das Toastbrot entrinden, in Würfel schneiden und in der Milch einweichen. Die Zwiebel schälen, in sehr kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne im Öl bei milder Hitze glasig dünsten. Das Ei mit etwas Salz und Pfeffer, dem Senf, 1 Prise Muskatnuss und der Zitronen- und Orangenschale verquirlen. Das Hackfleisch mit dem eingeweichten Brot, dem verquirlten Ei, 1 Prise Majoran, den Zwiebelwürfeln und der Petersilie vermischen.

3

Für eine Bratwurstbrät-Füllung die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebeln darin bei milder Hitze glasig dünsten. Nun die Petersilie, Zitronenschale und 1 Prise Majoran hinzufügen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Dann das Bratwurstbrät mit dem Senf und den Zwiebeln vermischen.

4

Für die Pfifferlingfüllung das Toastbrot entrinden und in kleine Würfel schneiden. Die Milch aufkochen, vorn Herd nehmen, mit dem Ei verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Eiermilch mit den Brotwürfeln mischen. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Pfifferlinge putzen, trocken abreiben und klein schneiden. Die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Die Pfifferlinge kurz mitdünsten und mit den Schinkenwürfeln und nach Belieben mit frisch geschnittenen Petersilienblättern in die Brotmasse mischen.