Sacherwürfel Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
SacherwürfelDurchschnittliche Bewertung: 3.81517

Sacherwürfel

Rezept: Sacherwürfel
1 Std.
Zubereitung
1 Std. 40 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (17 Bewertungen)

Zutaten

für 24 Stück
Boden
125 g Mehl
60 g Butter zerkleinert
60 g Zucker
2 Eigelbe leicht geschlagen
Kuchen
125 g Mehl
Kakaopulver gibt es hier.40 g Kakaopulver
250 g feiner Zucker
100 g Butter
2 EL Aprikosenmarmelade
4 Eier getrennt
325 g Aprikosenmarmelade zusätzlich
Überzug
200 g Bitterschokolade
185 ml Sahne
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Backofen auf 180 °C (Gas 2-3) vorheizen. Das Mehl in eine große Schüssel sieben. Butter zugeben. Mit den Fingerspitzen zu einer krümeligen Mischung verreiben. Den Zucker unterrühren. In die Mitte eine Mulde drücken. Die Eigelbe sowie 1 1/2 Teelöffel eiskaltes Wasser zugeben. Mit einem breiten Messer einarbeiten. Gegebenenfalls mehr Wasser verwenden. Den Teig vorsichtig zusammenfassen, auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem 18 x 28 cm großen Rechteck ausrollen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech 10 Minuten goldgelb backen. Abkühlen lassen.

2

Für den Kuchen die Backofentemperatur beibehalten. Eine flache Backform (18 x 28 cm) leicht fetten; Boden und Seiten mit Backpapier auslegen und dieses an 2 Seiten überhängen lassen. Mehl und Kakao in eine große Schüssel sieben. In die Mitte eine Mulde drücken. Zucker, Butter und Marmelade in einem kleinen Topf auf niedriger Stufe unter Rühren erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist und sich der Zucker aufgelöst hat. Vom Herd nehmen. Zur Mehlmischung geben, leicht verrühren. Die Eigelbe unterrühren.

3

Das Eiweiß in einer kleinen, sauberen Schüssel mit einem elektrischen Handrührgerät schlagen, bis sich weiche Spitzen bilden. Mit einem Metalllöffel unter die Kuchenmischung heben. In dievorbereitete Backform gießen. 30 Minuten backen, bis sich an einem in die Mitte des Kuchens gestochenen Spieß keine Kuchenreste mehr befinden. 15 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stellen.

4

Die zusätzliche Marmelade in der Mikrowelle oder einem kleinen Topt erhitzen und durch ein feines Sieb passieren. Den Teigboden mit 3 Esslöffeln einstreichen. Darauf den Kuchen setzen. Die Seiten glatt abschneiden, harte Kanten entfernen. Mit einem Brotmesser in 24 Würfel schneiden.

5

Oberfläche und Seiten jedes Würfels mit Marmelade einstreichen. Dann mit einem Abstand von mindestens 4 cm auf ein großes Kuchengitter setzen, unter das Backpapier gelegt wurde.

6

Für den Belag die Schokolade zerbrechen und in eine kleine Schüssel geben. Die Sahne in einem kleinen Topf aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und über die Schokolade gießen. 5 Minuten ruhen lassen, dann zu einer glatten Flüssigkeit verrühren. Etwas abkühlen lassen. Die Würfel einzeln hintereinander mit dem Überzug begießen, und diesen mit einer Palette rundum verstreichen. Abgetropfte Reste des Überzugs vom Backpapier abkratzen und in eine kleine Spritztüte füllen. Die Spitze abschneiden und ein S auf jeden Würfel spritzen.

7

Vorbereitung: Luftdicht verschlossen bis zu 5 Tagen haltbar.

Zusätzlicher Tipp

Die Original-Sachertorte besteht aus 2 festen Schokoladenböden, zwischen denen sich eine Schicht Aprikosenmarmelade befindet; die ganze Torte ist mit sahniger Schokolade überzogen. Die Torte wurde von Franz Sacher, dem Konditor des österreichischen Politikers von Metternich während des Wiener Kongresses (1814-1815) kreiert. Später stritten Sachers Nachkommen und die bekannte Wiener Konditorei Demel lange darüber, ob das Original aus 2 Schichten bestand oder ob die Torte nur mit Marmelade bestrichen und mit Schokolade überzogen wird.