Sächsischer Heidelbeerkuchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Sächsischer HeidelbeerkuchenDurchschnittliche Bewertung: 4.11525

Sächsischer Heidelbeerkuchen

Rezept: Sächsischer Heidelbeerkuchen
35 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (25 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Blech
375 g Weizenmehl
1 Packung Trockenhefe
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Ei
2 Eigelbe
200 ml lauwarme Milch
100 g Butter oder Margarine
1 kg Heidelbeere
5 EL Semmelbrösel
Jetzt hier kaufen!1 TL gemahlener Zimt
50 g Butterflocke
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für den Teig das Weizenmehl in eine Rührschüssel sieben und mit der Trockenhefe sorgfältig vermischen.

2

Den Zucker, Vanillin-Zucker, das Ei, die Eigelb, lauwarme Milch und zerlassene, abgekühlte Butter oder Margarine hinzufügen.

Die Zutaten mit Handrührgerät mit Knethaken zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in etwa 5 Minuten zu einem Teig verarbeiten.

Anschließend den Teig abgedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. Den gegangenen Teig aus der Schüssel nehmen, auf der Arbeitsfläche nochmals gut durchkneten und auf einem gefetteten Backblech ausrollen, vor den Teig einen mehrfach geknickten Streifen Alufolie legen, den Teig nochmals 15 Minuten gehen lassen.

3

Für den Belag die Heidelbeeren waschen und gut abtropfen lassen. Die Butter zerlassen und den Teig damit bestreichen. Dann mit 3 von 5 EL Semmelbröseln bestreuen und die Heidelbeeren gleichmäßig darauf verteilen. Zucker mit 1 TL gemahlenem Zimt vermischen, über die Heidelbeeren streuen und Butterflöckchen darauf verteilen, die restlichen Semmelbrösel darüberstreuen

Ober-Unterhitze etwa 220 °C (vorgeheizt)

Heißluft etwa 200 °C (nicht vorgeheizt)

Gas Stufe 4-5 (nicht vorgeheizt)

Backzeit etwa 25 Minuten.