Saftiger Ingwerkuchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Saftiger IngwerkuchenDurchschnittliche Bewertung: 5158

Saftiger Ingwerkuchen

mit Baiserhaube

Rezept: Saftiger Ingwerkuchen
30 min.
Zubereitung
1 Std. 30 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 9 Portionen
Für den Ingwerkuchen
225 g Mehl
2 TL Backpulver
Hier kaufen!1 TL Natron
Hier kaufen!1 EL Ingwer (gemahlen)
Jetzt hier kaufen!1 TL Zimt (gemahlen)
1 TL Mixed Spice (Gewürzmischung aus Zimt, Nelken, Ingwer, Muskat, Piment und Koriander)
115 g Butter (gekühlt und in Würfel geschnitten)
115 g dunkler Mascobado (unraffinierter Vollrohrzucker)
250 ml Milch (1,5 % Fett)
115 g schwarzer Zuckersirup
115 g heller Zuckersirup
Hier kaufen!85 g eingelegter Ingwer (abgetropft und gerieben)
1 Ei (leicht aufgeschlagen)
Für die Baiserhaube
2 Eiweiß
½ TL Zitronensaft
1 ½ TL Glycerin
Jetzt zuschlagen!1 TL Orangenlikör (z.B. Cointreau)
Jetzt kaufen!500 g Puderzucker (gesiebt)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Heizen Sie den Backofen auf 180 °C vor, fetten Sie eine 18 cm große Kuchenbackform ein und legen Sie sie danach mit Backpapier aus.

2

Vermischen Sie das Mehl mit dem Natron und den Gewürzen in einer großen Rührschüssel und kneten Sie anschließend die Butter unter (die Masse sollte hinterher streuselartig aussehen).

3

Erwärmen Sie den Mascobado, die Milch und die beiden Zuckersirupe bei niedriger Hitze in einem kleinen Topf, lösen Sie den Zucker unter Rühren auf und erhöhen Sie anschließend die Temperatur. Erhitzen Sie die Mischung bis kurz vor den Siedepunkt.

4

Geben Sie den eingelegten Ingwer zum Mehl und dem Backpulver, rühren Sie die Zuckermischung mit Hilfe eines Holzlöffels unter und fügen Sie danach die Eier hinzu. Verrühren Sie alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig, füllen Sie den Teig in die vorbereitete Form und backen Sie ihn in 55 bis 60 Minuten im vorgeheizten Ofen fertig (der Kuchen ist dann durchgebacken, wenn an einem Spieß, den Sie hineinstecken, kein Teig mehr haften bleibt). Lassen Sie den Kuchen anschließend vollständig erkalten und nehmen Sie ihn danach aus der Form.

5

Für die Baiserhaube: Geben Sie das Eiweiß, den Zitronensaft, das Glyzerin und den Cointreau in eine große Schüssel, fügen Sie ein Drittel des Puderzuckers hinzu und schlagen Sie das Ganze mit Hilfe eines elektrischen Handrührgerätes zu einer homogenen Masse auf Rühren Sie anschließend den restlichen Puderzucker unter und schlagen Sie die Masse so lange weiter, bis sie fest und schaumig ist.

6

Streichen Sie das Baiser mit Hilfe eines Tortenmessers gleichmäßig auf den Kuchen und servieren Sie den Kuchen sofort.