Salat Carmen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Salat CarmenDurchschnittliche Bewertung: 3.81525

Salat Carmen

Salat Carmen
670
kcal
Brennwert
45 min.
Zubereitung
1 Std. 20 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (25 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1

Das Suppengemüse putzen, waschen und grob zerschneiden. Die Hähnchenkeulen kalt abwaschen und zusammen mit dem Suppengemüse in leicht gesalzenem Wasser etwa
20 Minuten köcheln lassen.

2

Die Keulen anschließend herausnehmen, abkühlen lassen, enthäuten, entbeinen und das Fleisch in etwa 2 cm große Würfel schneiden. Den Backofen auf 250° C vorheizen.

3

Während die Keulen garen, die Paprikaschoten waschen, halbieren und entkernen. Die Hälften mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit etwas Olivenöl eingeöltes Backblech
legen und so lange im Ofen backen, bis die Haut dunkel wird und sich ablösen lässt. Das dauert etwa 5 Minuten. Die Schoten enthäuten und in etwa 2 cm große Rauten  schneiden.

4

Die untere Hälfte der Spargelstangen dünn schälen und das harte, trockene Ende jeweils abschneiden. Die Butter, 1 Teelöffel Salz und den Zucker in reichlich kochendes Wasser geben und den Spargel darin etwa 10 Minuten kochen. Ihn anschließend herausnehmen, eiskalt abschrecken und in etwa 4 cm lange Stücke schneiden.

5

Den Eichblattsalat putzen. Die einzelnen Blätter waschen, gut abtropfen lassen und Strunkansätze sowie feste Blattrippen herausschneiden.

6

Den Safran mit 1 Esslöffel der Hühnerbrühe verrühren. Das Ganze mit dem Eigelb, dem Essig und dem Senf gut mischen. Das Olivenöl mit den Quirlen eines Handrührgerätes nach und nach darunterschlagen. Den Joghurt darunterziehen und die Mayonnaise mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7

 Die Oliven entsteinen, halbieren und zusammen mit d em Spargel, dem Hühnerfleisch und den Paprikarauten in die Safranmayonnaise geben und darin anmachen.

8

Die Salatblätter auf Teller verteilen. Den Salat Carmen darauf anrichten und mit den Kerbelblättern verzieren.

Zusätzlicher Tipp

  • Spargel ist sehr kalorienarm. Er ist jedoch zugleich reich an Eiweiß, Kohlenhydraten, Mineralstoffen und wertvollen Vitaminen.
  • Grüner Spargel kommt vor allem aus Spanien, Frankreich, Mexiko und den USA zu uns. Gegenüber den weißen bzw. violetten Sorten ist er  etwas kräftiger und würziger im Geschmack und noch reicher an Vitaminen. Da er im Gegensatz zu den hellen Sorten erst gestochen  wird, wenn er über der Erde ausgetrieben ist, bildet er mit Hilfe des Sonnenlichts Chlorophyll und verfärbt sich grün. Es gibt auch Mini-Grünspargel,welchen Sie nicht schälen, sondern nur waschen müssen. Seine Garzeit verkürzt sich auf etwa 1 Minute.

 

Getränketipp:
Zum Salat Carmen trinken Sie am besten einen weißen Rioja aus Nordspanien.