Sardische Brotfladen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Sardische BrotfladenDurchschnittliche Bewertung: 4.21527

Sardische Brotfladen

Sardische Brotfladen
25 min.
Zubereitung
3 h. 30 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (27 Bewertungen)

Zutaten

für 25 Stück
5 g Hefe
250 g Hartweizengrieß
lauwarmes Wasser
Salz
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Hefe in wenig lauwarmem Wasser auflösen.

Den Hartweizengrieß in eine große Schüssel geben, eine Vertiefung anbringen, die aufgelöste Hefe hineingeben und das restliche Wasser mit etwas Salz verrühren.

Alles zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten und diesen etwa 20 Min. von Hand oder mit der Küchenmaschine kneten. 

2

Den Teig zu einer Kugel formen, in eine Schüssel legen, mit einem Tuch zudecken und 3 Std. bei Küchentemperatur stehenlassen.

3

Den Teig in kleine Stücke von etwa 30 g teilen.

Die Arbeitsfläche durch ein Sieb mit wenig Mehl bestreuen. Die Teigstücke zu Kugeln formen, dann so dünn wie möglich ausrollen.

Sie sollen etwa 20 cm Durchmesser aufweisen. Die Rondellen bei 240°C 5-6 Min. backen.

4

Sobald sich der Teig aufbläht, die Fladen aus dem Ofen nehmen und die beiden Teigschichten, die sich gebildet haben, auseinanderziehen. Dann diese nochmals in den Ofen schieben, bis sie hellgelb sind.

Zusätzlicher Tipp

Die sardischen Brotfladen werden, vor allem zu Vorspeisen, anstelle von Brot serviert. Man kann sie aber auch belegen oder füllen.