Sauerbraten Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
SauerbratenDurchschnittliche Bewertung: 4.11525

Sauerbraten

Eine Gulaschvariante mit Schwarzbrot

Sauerbraten
1 Std.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (25 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1

Für die Beize, Zwiebeln abziehen und grob würfeln. Die Karotte waschen, putzen und in grobe Stücke schneiden. Den Essig mit 0,75 Liter Wasser verrühren. 1 Esslöffel Butterschmalz in einem großen Topf zerlassen und Zwiebeln und Karotten darin scharf anbraten. Die Essigmischung dazugießen und Wacholder, Piment, Pfeffer, Lorbeer, Nelke, Salz und Zucker dazugeben. Den Sud etwa 10 Minuten kochen und anschließend abkühlen lassen. Die Beize durch ein Sieb in eine Schüssel gießen.

2

Das Fleisch waschen, trockentupfen und in etwa 1,5 Zentimeter große Würfel schneiden. Das Fleisch in den Sud legen, es muss ganz mit Flüssigkeit bedeckt sein. Zugedeckt 3 Tage im Kühlschrank ziehen lassen und täglich einmal wenden.

3

Das Fleisch aus der Beize nehmen und trockentupfen, die Beize aufbewahren. Das Fleisch mit Pfeffer würzen, das Schwarzbrot würfeln. Das restliche Butterschmalz in einem großen Topf erhitzen und das Fleisch darin kräftig anbraten. Das Tomatenmark hinzufügen und verrühren. Mit der Hälfte der Beize ablöschen.

4

Die Brotwürfel und das Rübenkraut dazugeben, zudecken und alles etwa 1 Stunde schmoren lassen, dabei mehrmals umrühren. Bei Bedarf etwas Beize nachgießen. Die saure Sahne unterrühren und nochmals aufkochen lassen.