Sauerbraten aus dem Rheinland Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Sauerbraten aus dem RheinlandDurchschnittliche Bewertung: 4.11530

Sauerbraten aus dem Rheinland

Sauerbraten aus dem Rheinland
50 min.
Zubereitung
2 h. 50 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (30 Bewertungen)

Zutaten

für 8 Portionen
Für die Marinade
2 Möhren
3 Pastinaken (Petersilienwurzeln)
1 Stück Knollensellerie
1 Zwiebel
1 Prise Salz
2 Lorbeerblätter
Pfefferkörner
Senfkörner
Jetzt hier kaufen!3 Gewürznelken
1 Knoblauchzehe
1 Stängel Thymian
5 Pimentkörner
250 ml Kräuteressig oder Weinessig
1 l Rindfleischbrühe
1 l Rotwein
2 kg Rindfleisch ohne Knochen (aus der Keule)
2 EL Schweineschmalz
Salz
gemahlener Pfeffer
2 EL Zuckerrübensirup (Rübenkraut)
2 EL Preiselbeeren (aus dem Glas)
Für die Sauce
2 EL Crème fraîche
Jetzt kaufen!etwas Speisestärke
Hier kaufen!100 g Rosinen
Jetzt bei Amazon kaufen!4 EL gehobelte, geröstete Mandeln
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für die Marinade Möhren, Pastinaken und Sellerie putzen, schälen, abspülen, abtropfen lassen und in Stücke schneiden. Zwiebel abziehen und grob würfeln. Vorbereitetes Gemüse in einen Topf geben. Restliche Zutaten für die Marinade hinzufügen, aufkochen und erkalten lassen. Die Marinade in eine große Schale oder Auflaufform geben.

2

Rindfleisch mit Küchenpapier trocken tupfen und in die Marinade legen. Rindfleisch darin zugedeckt mindestens 24 Stunden im Kühlschrank marinieren. Bei einem dicken Fleischstück sollte man die Marinierzeit noch etwas verlängern, damit die Marinade auch gut durchzieht.

3

Den Backofen vorheizen. Ober-/Unterhitze: etwa 200 °C Heißluft: etwa 180 °C

4

Das Rindfleisch aus der Marinade nehmen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Marinade durch ein Sieb in einen Topf gießen.

5

Schweineschmalz in einem Bräter erhitzen. Rindfleisch hinzufügen und von allen Seiten scharf anbraten, dann mit Salz und Pfeffer würzen. Gut abgetropftes Gemüse (aus der Marinade) kurz mitbraten lassen.

6

Zuckerrübensirup und Preiselbeeren hinzugeben und unterrühren. Die aufgefangene Marinade hinzugießen. Den Bräter zugedeckt auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben. Den Sauerbraten etwa 2 Stunden garen

7

Den Sauerbraten anschließend aus dem Bräter nehmen und warm stellen.

8

Die Sauce durch ein Sieb passieren und die Creme fraiche vorsichtig unterrühren. Die Sauce nach Belieben mit der angerührten Speisestärke binden und anschließend dann kurz aufkochen. Rosinen und Mandeln unterrühren. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Sauerbraten wieder hineinlegen.

9

Zum Servieren den Rheinischen Sauerbraten in Scheiben einen Topf gießen. schneiden, auf einer Platte anrichten und mit der Sauce übergießen oder die Sauce dazureichen.

Zusätzlicher Tipp

Als Beilage servieren Sie Kartoffelklöße und Rotkohl.