Sauerkrautsuppe Rezept | EAT SMARTER
5
Drucken
5
SauerkrautsuppeDurchschnittliche Bewertung: 3.61555
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Sauerkrautsuppe

mit Äpfeln, Lauch und Cidre

Rezept: Sauerkrautsuppe

Sauerkrautsuppe - Bodenständige Zutaten machen sich für dieses Süppchen ganz fein

143
kcal
Brennwert
25 min.
Zubereitung
50 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.6 (55 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 Stange Lauch (ca. 100 g)
2 kleine Knoblauchzehen
175 g Sauerkraut
2 EL Öl
1 EL Paprikapulver (edelsüß)
1 TL Kümmel
200 ml trockener Cidre
2 Stiele Majoran
2 kleine Lorbeerblätter
400 ml klassische Gemüsebrühe
2 kleine säuerliche Äpfel
Salz
Pfeffer
3 EL Schmand (60 g)
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 Topf, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Holzlöffel, 1 Sieb

Zubereitungsschritte

Sauerkrautsuppe: Zubereitungsschritt 1
1

Lauch waschen, äußerstes Blatt entfernen. Lauch quer in 5 mm breite Ringe schneiden.

Sauerkrautsuppe: Zubereitungsschritt 3
3

Sauerkraut etwas abtropfen lassen und grob hacken.

Sauerkrautsuppe: Zubereitungsschritt 4
4

Öl in einem Topf erhitzen. Lauch und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze 1 Minute andünsten.

Sauerkrautsuppe: Zubereitungsschritt 5
5

Sauerkraut dazugeben, 1 Minute weiterdünsten, mit Paprikapulver und Kümmel bestreuen.

Sauerkrautsuppe: Zubereitungsschritt 6
6

Mit dem Cidre ablöschen.

Sauerkrautsuppe: Zubereitungsschritt 7
7

Majoran waschen und mit den Lorbeerblättern in den Topf geben. Gemüsebrühe zugießen und zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze 10 Minuten kochen.

Sauerkrautsuppe: Zubereitungsschritt 8
8

Inzwischen Äpfel waschen, vierteln und entkernen. In kleine Stücke schneiden und nach 10 Minuten zur Suppe geben, 20 Minuten weiterkochen. Am Ende der Garzeit mit Salz und Pfeffer würzen und mit Schmand servieren.

Apfel vierteln und entkernen
Videohilfe
Egal, ob Sie Äpfel füllen wollen oder zum Beispiel einen Kuchen mit Apfelringen belegen wollen - nach dem gründlichen Waschen muss erstmal das Kerngehäuse raus. Das funktioniert am besten mit einem Apfelausstecher. Cornelia Poletto zeigt, wie es geht.
Letzter KommentarAlle Kommentare
 
War sehr lecker, aber unsere sah "nicht so schön" aus, trotzdem ich mich penibel an die Vorgabe gehalten habe, werde ich beim 2. versuch deutlich weniger Paprikapulver nehmen, und den Apfel auf keinen Fall so lang mitkochen...