Schmand-Mandarinentorte Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Schmand-MandarinentorteDurchschnittliche Bewertung: 41517

Schmand-Mandarinentorte

Schmand-Mandarinentorte
8 h.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (17 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Stück
2 Eier
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
75 g Mehl
Jetzt kaufen!25 g Speisestärke
1 TL Backpulver
2 TL abgeriebene Zitronenschale
Hier kaufen!20 g gemahlene Gelatine
2 Dosen Mandarine (à 320 g).
600 g Schmand
2 Päckchen Vanillezucker
2 TL abgeriebene Orangenschale
500 g Schlagsahne
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL gemahlener Kaffee
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Die Springform mit Backpapier auslegen.
2
Die Eier mit 2 EL heißem Wasser schaumig schlagen. Den Zucker und den Vanillezucker unterrühren. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver vermischen. Auf die Eiercreme sieben und mit der Zitronenschale unterheben. Den Teig in die Form geben und auf mittlerer Schiene etwa 20 Minuten backen. Auskühlen lassen. Für die Mandarinencreme 1Päckchen Gelatine in 4 EL kaltes Wasser rühren und etwa 10 Minuten quellen lassen. Die Mandarinen in einem Sieb abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen. 125 ml Mandarinensaft mit Schmand, Vanillezucker und Orangenschale verrühren. Einen Tortenring um den Biskuitboden legen. Die Gelatine bei niedriger Hitze auflösen. 3 EL von der Schmandmasse nach und nach einrühren. Die flüssige Gelatine unter die restliche Schmandmasse ziehen. Die Mandarinen unterheben und alles auf dem Biskuitboden verteilen. Den Kuchen etwa 3 Stunden lang kühl stellen, bis die Creme fest geworden ist. Inzwischen für die Schneebälle die restliche Gelatine in 4 EL kaltes Wasser rühren und etwa 10 Minuten quellen lassen. Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. Die Gelatine bei niedriger Hitze auflösen, 3 EL der Sahne unterrühren. Die flüssige Gelatine unter die restliche Sahne ziehen. Die Creme etwa 3 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
3
Mit einem Eiskugelportionierer Kugeln aus der Sahnemasse stechen und auf die Mandarinencreme setzen. Die „Schneebälle“ mit Kaffeepulver bestäuben.