Schmorgurken-Corned-Beef-Auflauf Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Schmorgurken-Corned-Beef-AuflaufDurchschnittliche Bewertung: 3.81518

Schmorgurken-Corned-Beef-Auflauf

Schmorgurken-Corned-Beef-Auflauf
20 min.
Zubereitung
1 Std. 50 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (18 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
2 Schmorgurken
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
8 EL Öl
250 g Fleischtomate
4 Zwiebeln
375 g Corned Beef
125 ml Rotwein
60 g Tomatenmark
Jetzt hier kaufen!1 Prise Zimt
1 Msp. Oregano
1 Bund Petersilie
30 g Butter
30 g Mehl
Milch (1,5 % Fett)
100 g geriebener Käse
Jetzt hier kaufen!geriebene Muskatnuss
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Gurken schälen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Auf einen Teller legen, mit Salz bestreuen und 30 Minuten stehen lassen. Abtropfen lassen und mit Haushaltspapier trockentupfen.

2

6 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Gurkenscheiben auf beiden Seiten goldbraun braten. Dabei darauf achten, dass die Scheiben nicht übereinander liegen (evtl. nach und nach braten, wenn nötig noch etwas Öl dazugeben). Auf Haushaltspapier abtropfen lassen.

3

Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, abpellen, halbieren und die Kerne herausdrücken. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Corned Beef in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne im restlichen Öl anbraten.

4

Zwiebeln zugeben und mitbraten lassen. Rotwein mit Tomatenmark verrühren und zugießen. Mit den Gewürzen abschmecken. Tomaten und gehackte Petersilie zufügen und alles 30 Minuten ohne Deckel schmoren, bis die Flüssigkeit völlig verdampft ist.

5

In der Zwischenzeit Butter erhitzen, Mehl darin anschwitzen und nach und nach die Milch zugießen. Unter Rühren zum Kochen bringen. Geriebenen Käse zufügen (einen Teil zum Bestreuen zurücklassen) und in der Sauce schmelzen.

6

Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. In eine Auflaufform abwechselnd Gurkenscheiben und Corned-Beef-Sauce schichten, Käsesauce darübergießen und mit Käse bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 225 Grad ca. 30 Minuten backen.

Zusätzlicher Tipp

Etwas für Feinschmecker ist überbackener Kürbis mit Kräuterbierschinken. Dieses Gericht wird ebenso zubereitet, wie überbackene Gurken mit Corned beef. Allerdings sollten Sie statt Rotwein und Tomatenmark lieber Weißwein und Mango-Chutney und statt Oregano frische Zitronenmelisse verwenden.

Kürbis, eine eher norddeutsche Spezialität, ist leider auch heute noch nicht auf allen Märkten in Deutschland frisch zu haben. Sie können statt frischen Kürbis auch eingelegte Kürbisstücke nehmen.. Lassen Sie sie vor der Zubereitung sehr gut abtropfen.