Schnitzel Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
SchnitzelDurchschnittliche Bewertung: 3157

Schnitzel

mir raffinierter süß-saurer Soße, altrömisch

Rezept: Schnitzel
10 min.
Zubereitung
20 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zubereitungsschritte

1

Würfeln Sie die Zwiebel. Entfernen Sie aus den Datteln den Kern und zerdrücken Sie das Fruchtfleisch mit einer Gabel oder pürieren Sie es mit dem Pürierstab. Zermörsern Sie die Mandeln zu einer Paste oder verwenden Sie 1-2 Esslöffel Mandelmus aus dem Reformhaus.

2

Zerstossen Sie die Sellerie- oder Liebstöckelsamen, die Pfefferkörner und den Kreuzkümmel im Mörser. Falls Sie frisches Bohnenkraut verwenden, wiegen Sie die Blättchen sehr fein.

3

Erhitzen Sie 2 Esslöffel Olivenöl in einem kleinen Topf, rösten Sie darin die Zwiebelwürfel hellbraun und leicht knusprig. Rühren Sie das Dattel- und Mandelmus, die Kräuter und Gewürze ein.

4

Giessen Sie mit dem Rotwein auf und rühren Sie die Sauce auf kleiner Flamme, bis sie schön sämig ist. Danach mit Senf und Salz abschmecken. Erhitzen Sie das restliche Olivenöl in einer Pfanne und braten Sie darin die Schnitzel von bei den Seiten gut durch. Leicht salzen, auf vorgewärmte Teller legen und mit der Sauce überziehen. Dazu frisch gebackenes Brot oder Fladenbrot reichen.

Zusätzlicher Tipp

Diese raffinierte süß-saure Sauce schmeckt auch sehr gut zu Wild und Waldpilzen. Zu Apicius' Zeiten reichte man dazu mit Most gebackene und mit Lorbeerblättern gewürzte Hefebrötchen. Selleriesamen, wie im Originalrezept gefordert, finden Sie in Samengeschäften. Achten Sie darauf, dass es sich um ungebeizte Ware handelt. Als Ersatz können Sie Liebstöckelsamen verwenden. Sie sind in asiatischen Lebensmittelläden unter den Namen Ajwain oder Ajowan erhältlich. Sie werden in der indischen Küche häufig verwendet. In diesen Geschäften finden Sie übrigens auch einen robusten Steinmörser.