Schokoladenkuchen mit Sultaninen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Schokoladenkuchen mit SultaninenDurchschnittliche Bewertung: 4.11520

Schokoladenkuchen mit Sultaninen

Rezept: Schokoladenkuchen mit Sultaninen
40 min.
Zubereitung
3 h. 35 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (20 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Stück für eine Pieform mit ca. 24 cm Durchmesser
80 g Sultaninen
7 EL Grand Marnier
Für den Teig
200 g Mehl
120 g Butter
60 g Zucker
2 EL kalte Schlagsahne
Hülsenfrüchte zum Blindbacken
Für den Belag
220 ml Schlagsahne
500 g dunkle Schokolade 60 % Kakao, gehackt
100 g kalte Butter
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Sultaninen in Grand Marnier ca. 1 Stunde einweichen.

2

Den Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

3

Das Mehl mit der Butter, dem Zucker und der Sahne zügig zu einem Mürbteig kneten. In Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten kühl stellen.

4

Den Teig dünn ausrollen und die Tarteform damit auskleiden. Mit Backpapier und Hülsenfrüchten belegen und im Ofen ca. 25 Minuten backen. Die Tarteform aus dem Ofen nehmen, die Hülsenfrüchte und das Papier entfernen und den Boden erkalten lassen. Dann aus der Form lösen und auf eine Kuchenplatte stellen.

5

Die Sahne erhitzen und über die Schokolade in eine Schüssel gießen. Mit einem Teigschaber behutsam rühren, bis sich die Schokolade gelöst hat. Die Butter zugeben und untermixen. Zuletzt die gut abgetropften Sultaninen (bis auf 1 EL) zugeben und die Masse auf dem Mürbteigboden verstreichen. Für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen. Die Pie mit den restlichen Rosinen garnieren und in Stücke geschnitten servieren.