Schupfnudeln mit Sauerkraut Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Schupfnudeln mit SauerkrautDurchschnittliche Bewertung: 4.11519

Schupfnudeln mit Sauerkraut

Schupfnudeln mit Sauerkraut
40 min.
Zubereitung
1 Std. 30 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (19 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für die Schupfnudeln
1 kg mehlig kochende Kartoffeln
Salz
2 Eier
150 g Mehl
4 EL Grieß
Muskat
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Für das Sauerkraut
1 Apfel
1 Zwiebel
3 EL Butter
1 Dose Sauerkraut 770 g Abtropfgewicht
5 Wacholderbeeren
2 Lorbeerblätter
Zucker
1 EL Kümmel
150 ml Apfelwein ersatzweise Weißwein oder Apfelsaft
2 Stängel Rosmarin
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für die Schupfnudeln die Kartoffeln waschen und in kochendem Salzwasser 20-25 Minuten gar kochen. Abgießen, kalt abschrecken, pellen und durch die Presse drücken. Mit einer Schaumkelle herausheben und gut abtropfen lassen.

2

Abkühlen lassen, mit den Eiern, dem Mehl, dem Grieß, Muskat, Salz und Pfeffer zu einem Teig verarbeiten und zu einer Rolle formen (ca. 1,5 cm dick), ca. 2 cm breite Stücke abschneiden und mit den Händen Schupfnudeln formen. In simmerndem Salzwasser 2 Minuten ziehen lassen.

3

Den Apfel waschen, halbieren, entkernen, in dünne Spalten schneiden. Die Zwiebeln schälen und fein hacken. 1 EL Butter in einem Topf erhitzen, dann den Apfel und die Zwiebel kurz darin andünsten. Das Sauerkraut, den Wacholder, die Lorbeerblätter, 2 Prisen Zucker und den Kümmel zugeben. Den Apfelwein und ca. 150 ml Wasser angießen, dann 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

4

Die restliche Butter in einer weiteren beschichteten Pfanne erhitzen und die Schupfnudeln zusammen mit dem Rosmarin goldbraun anbraten. Das Sauerkraut abschmecken und mit den Schupfnudeln servieren.