Schupfnudeln mit Weißkohl-Sahnesoße Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Schupfnudeln mit Weißkohl-SahnesoßeDurchschnittliche Bewertung: 3.81526

Schupfnudeln mit Weißkohl-Sahnesoße

Schupfnudeln mit Weißkohl-Sahnesoße
45 min.
Zubereitung
1 Std. 35 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für die Schupfnudeln
850 g mehligkochende Kartoffeln
150 g Mehl
1 Ei
1 Eigelb
Salz
2 EL Butterschmalz
Außerdem
400 g Weißkohl
2 EL Butter
100 ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer aus der Mühle
150 ml Schlagsahne
1 EL frisch gehackter Bärlauch
1 EL Zitronensaft
50 g frisch geriebener Parmesan
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Kartoffeln waschen und in reichlich Wasser in 25-30 Minuten weich garen, abgießen, pellen und heiß durch die Kartoffelpresse drücken. Ausdampfen lassen, mit Mehl, Ei, Eigelb und Salz verkneten und den Teig kurz ruhen lassen. Evtl. die Menge vom Mehl ein wenig variieren, so dass der Teig nicht zu fest wird aber auch nicht mehr klebt. Den Kartoffelteig zu fingerförmigen, ca. 8 cm langen Schupfnudeln formen. Diese in reichlich siedendem Salzwasser 4-5 Minuten gar ziehen lassen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen, abschrecken und abtropfen lassen.

2

Den Kohl putzen, vierteln, den harten Strunk herausschneiden und den Kohl in feine Streifen schneiden oder hobeln. In heißer Butter kurz anschwitzen, mit der Brühe ablöschen, salzen, pfeffern und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten mit biss gar dünsten. Den Deckel entfernen, die Sahne zufügen und noch ein wenig einköcheln lassen. Den Bärlauch zugeben und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

3

Die Schupfnudeln in einer beschichteten Pfanne im heißen Butterschmalz 2-3 Minuten goldbraun anbraten und unter die Sahnesauce schwenken. Sofort mit Parmesan bestreut servieren.