Schwarze Walnüsse in Sirup Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Schwarze Walnüsse in SirupDurchschnittliche Bewertung: 41514

Schwarze Walnüsse in Sirup

Rezept: Schwarze Walnüsse in Sirup
1 Std.
Zubereitung
22 d. 1 Std. 20 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Küchengeräte

1 sehr große Topf, 1 Sieb, 0 Mehrere Einweckgläser

Zubereitungsschritte

1

Die grünen Walnüsse sollten vor dem 24. Juni geernetet werden und dürfen innen noch keine Nussschale gebildet haben. Die Nüsse rundum mit einer Nadel einstechen (Handschuhe anziehen, sonst sind die Hände schwarz) und 14 Tage in kaltes Wasser geben. Das Wasser zweimal täglich wechseln. Die Nüsse färben sich nach und nach dunkel. Am 15. Tag die Nüsse mit Salzwasser bedecken und weichkochen. Sollten die Nüsse noch nicht ganz schwarz sein, noch mal mit Salzwasser aufkochen.

2

Nun aus Zucker, Wasser, Zitronenzesten, Zimtstange und Nelken einen Zuckersirup kochen und die Nüsse damit übergießen. Nach zwei Tagen den Sirup durch ein Sieb abgießen, etwas einkochen und wieder über die Nüsse schütten. Diesen Vorgang alle zwei Tage wiederholen, insgesamt acht Tage lang. Am 9.Tag die Nüsse in diesem Sirup 20 Minuten kochen. Anschließden die Nüsse in Einmachgläser schichten und mit dem Sirup bedecken. Je länger die Nüsse aufbewaht werden, desto besser wird der Geschmack, am besten 6 Monate reifen lassen. Die verschlossenen Gläser sind jahrelang haltbar. 

Zusätzlicher Tipp

Passt gut zu gekochtem Fleisch, zu Wild oder als Konfekt und zu Desserts.