Schwarzwurzelsalat Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
SchwarzwurzelsalatDurchschnittliche Bewertung: 4.21519

Schwarzwurzelsalat

mit Lauch und Salami

Rezept: Schwarzwurzelsalat
35 min.
Zubereitung
1 Std. 15 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (19 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für den Salat
800 g Schwarzwurzel
Saft von 1 Zitronen
1 EL Mehl
Salz
3 zarte Lauchstangen
2 EL Pinienkerne
50 g Salami in sehr dünnen Scheiben
Für die Sauce
Hier kaufen!2 EL Weißweinessig
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
4 EL Sonnenblumenöl
2 EL saure Sahne
1 EL Estragon (frisch gehackt)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Schwarzwurzeln gründlich schälen und waschen. Wasser mit der Hälfte des Zitronensaftes mischen und die Schwarzwurzeln sofort hineingeben, damit sie sich nicht verfärben.

2

In einem größeren Topf etwa 1 I Wasser zum Kochen bringen. Das Mehl mit 2 – 3 Esslöffeln Wasser glattrühren, dann unter das kochende Wasser mischen. Den Sud mit Salz und dem übrigen Zitronensaft würzen.

3

Die Schwarzwurzeln in 3 – 4 cm lange Stücke schneiden und in dem weißen Sud zugedeckt bei mittlerer Hitze in etwa 40 Minuten weich garen.

4

Inzwischen den Lauch putzen, längs halbieren und gründlich waschen. Die Hälften in etwa 2 cm lange Stücke schneiden und in Salzwasser in etwa 10 Minuten bissfest garen. Dann in ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.

5

Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne bei mittlerer Hitze unter Rühren rösten, bis sie goldgelb sind.

6

Für die Sauce den Essig mit Salz und Pfeffer verrühren. Das Öl nach und nach unterschlagen. Die saure Sahne und den Estragon untermischen.

7

Die gegarten Schwarzwurzeln abgießen und gut abtropfen lassen. Dann mit dem Lauch und der Sauce mischen und auf Tellern anrichten.

8

Die Salamischeiben zu kleinen Tütchen drehen und den Salat damit garnieren. Die Pinienkerne darüber
streuen.

Zusätzlicher Tipp

Zum Schälen der Schwarzwurzeln sollten Sie möglichst Gummihandschuhe anziehen, damit sich Ihre Hände nicht schwarz verfärben. Durch das Garen im Mehlsud bleiben die Schwarzwurzeln schön weiß. Sie können Schwarzwurzeln übrigens auch fertig gegart in Dosen kaufen und für diesen Salat verwenden. Die Salami lässt sich durch gewürfelte Rinderzunge, der Lauch durch bissfest gegarte Broccoli- oder Romanescoröschen ersetzen. Statt Pinienkernen schmecken Pistazien sehr gut, diese aber nicht rösten. Ebenfalls eine attraktive Vorspeise sind Schwarzwurzeln mit einer einfachen Vinaigrette aus Weißweinessig, Olivenöl und vielen frisch gehackten Kräutern wie zum Beispiel Basilikum, Rosmarin, Kerbel, Petersilie und/oder Schnittlauch.