Schweinebraten Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
SchweinebratenDurchschnittliche Bewertung: 4.31523

Schweinebraten

Julius Caesar

Schweinebraten
20 min.
Zubereitung
12 h. 40 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.3 (23 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1

Ein Schweinebraten wird nach üblicher Art gargebraten. Römisch ist nur die Sauce. Man bereitet sie folgendermaßen: Die Feigen über Nacht einweichen und dann in Stücke schneiden.

Die Datteln entkernen und in Ringe schneiden. Die Zwiebeln grob hacken, in Öl glasig dünsten. Mit dem Wein ablöschen. Petersilie, Ingwer, Wacholderbeeren und Koriander einrühren, kräftig pfeffern.

2

Zehn Minuten lang leise kochen lassen (zugedeckt!). Den Honig einrühren, Feigen und Datteln zugeben, nochmals fünf Minuten mehr ziehen als kochen lassen. Mitsamt dem Inhalt zum Schweinebraten servieren.

3

Stilgerecht ißt man das mit Brot, aber Butterreis eignet sich auch dazu. Im späten römischen Reich war Reis sehr teuer, und damit er noch etwas teurer wurde, aß ihn der Kaiser Elagabalus mit Perlen vermischt. Vorausgesetzt daß man der anrüchigen « Historia Augusta» glauben will.