Schweinebraten in milchiger Karamellsauce Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Schweinebraten in milchiger KaramellsauceDurchschnittliche Bewertung: 3.91526

Schweinebraten in milchiger Karamellsauce

gewürzt mit Zitrusfrüchten und Zimt

Schweinebraten in milchiger Karamellsauce
2 h.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
2 EL Butter
Olivenöl bei Amazon bestellen1 EL Olivenöl
1 ausgelöster Schweinerücken ohne Schwarte von etwa 1 kg
1 l Milch
Schale von 1 unbehandelten Zitronen oder Orange, dünn mit einem kleine Messer in einem oder mehreren Streifen abgeschält
2 Zimtstangen
6 schwarze Pfefferkörner
Salz
6 EL Zucker
4 EL Wasser
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Butter und das Öl in einem großen Schmortopf oder einer Pfanne erhitzen und den Schweinebraten bei mittlerer Hitze von allen Seiten braun anbraten. Die erhitzte Milch zugießen, sodass das Fleisch fast bedeckt ist. Die Zitronen- oder Orangenschale, die Zimtstangen, die Pfefferkörner und etwas Salz zugeben. Zum Kochen bringen - Vorsicht, denn die Milch kann ganz plötzlich aufwallen - den Deckel nicht ganz auflegen und 1-1,5 Stunden leise vor sich hin köcheln lassen, bis das Fleisch ganz zart ist. Dabei gerinnt die Milch nach und nach. Das Fleisch herausnehmen, Zitrusschale und Zimtstangen entfernen und wegwerfen.

2

Für den Karamell den Zucker mit dem Wasser in einem kleinen Topf auf kleiner Flamme erhitzen. Sobald der Sirup allmählich Farbe annimmt, den Topf beständig kreisen lassen, damit der Karamell gleichmäßig bräunt. Sobald er Blasen schlägt, eine dunkel goldbraune Farbe angenommen hat und nach Karamell duftet, vom Herd nehmen und eine Schöpfkelle von der heißen Milch hineingeben. Vorsicht Verbrennungsgefahr, die Mischung kann spritzen. Der Karamell wird sich wieder etwas verfestigen.

3

Den Topf erneut auf den Herd stellen und den Karamell unter Rühren auflösen; falls nötig, noch etwas Milch zugießen. Die Karamellsauce zu dem Fleisch in die Pfanne gießen, gut umrühren und 10 Minuten bei geringer Hitze einkochen lassen. Die Sauce gleicht am Ende einer braunen, geronnenen Masse, wie sie auch sein soll. Wer möchte, kann sie mit dem Stabmixer glätten. Pfefferkörner und Fleisch vorher herausnehmen .

4

Das Fleisch wieder einlegen, die Sauce abschmecken und vor dem Servieren kurz wieder erhitzen. Das Fleisch in Scheiben schneiden und mit der Sauce übergießen.

Zusätzlicher Tipp

Für eine Version ohne Karamell lassen Sie den entsprechenden Arbeitsschritt aus. Es ist normal, dass die Milch gerinnt. Der Braten schmeckt heiß oder kalt Anstelle des Rückens können Sie auch zwei oder drei Filets nehmen. Servieren Sie dazu in Olivenöl und Butter gebratene Champignons.