Schweinefilet im Blätterteigmantel Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Schweinefilet im BlätterteigmantelDurchschnittliche Bewertung: 4.21519

Schweinefilet im Blätterteigmantel

Schweinefilet im Blätterteigmantel
1000
kcal
Brennwert
1 Std. 15 min.
Zubereitung
3 h. 55 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (19 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
450 g Blätterteig (TK)
2 Schweinefilets von je ca. 350g, aus der Mitte geschnitten
Bei Amazon kaufen1 EL Rapsöl
1 TL Butter
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
400 g Egerling oder Champignons
100 g Petersilie, Estragon und Kerbel, gemischt
2 Zweige Thymian
125 ml Sahne oder Crème fraîche
frisch gemahlener, weisser Pfeffer
Mehl zum Ausrollen
1 Ei (und 2 Eigelb, zum Bestreichen)
100 g gekochten Schinken in dünnen Scheiben
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Blätterteigplatten aus der Packung nehmen, voneinander lösen und bei Zimmertemperatur auftauen lassenDie Schweinefilets von allen Häuten und von Fett befreien und gut trockentupfen.

2

Das Öl und die Butter in einer Ranne erhitzen. Die Schweinefilets bei starker Hitze darin rundherum kräftig braun anbraten. Das Fleisch herausnehmen, mit Salz und schwarzem Reffer aus der Mühle bestreuen und erkalten lassen. Das Bratfett beiseite stellen.

3

Die Schalotte und die Knoblauchzehe schälen und ganz fein würfeln. Die Pilze putzen, waschen und sehr fein hacken. Die Kräuter waschen und gut trockenschwenken. Die Thymianblättchen von den Stielen zupfen. Alle Kräuter fein zerkleinern.

4

Die Schalotte und den Knoblauch im Bratfett der Filets anbraten, bis sie glasig sind. Die Pilze zugeben und so lange bei mittlerer Hitze unter Rühren braten, bis alle Flüssigkeit verdampft ist.

5

Die Sahne oder die Crème fraîche nach und nach zugießen, dabei die Flüssigkeit bei starker Hitze immer wieder einkochen lassen, bis eine dicke, streichfähige Farce entstanden ist. Die Farce mit Salz und frisch gemahlenem weißem Pfeffer würzen, die Kräuter untermischen und alles lauwarm abkühlen lassen.

6

Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Arbeitsfläche und ein Nudelholz dünn mit Mehl bestäuben, damit der Teig beim Ausrollen nicht anklebt.

7

Die Blätterteigplatten leicht mit kaltem Wasser bestreichen, übereinanderlegen und mit schwachem, aber gleichmäßigem Druck in alle Richtungen ausrollen. Dabei muß unbedingt darauf geachtet werden, daß die einzelnen Teig-Butter-Schichten nicht zerdrückt werden; sonst geht der Blätterteig nicht auf. Vom Teig ein Stück für die Garnierung abschneiden und bis zur Verarbeitung in den Kühlschrank legen.

8

Das Ei unter die Pilzfarce rühren. Die Farce in die Mitte der Teigplatte streichen. Die Schinkenscheiben nebeneinander auf die Pilzfarce legen; sie sollen sich an den Rändern überlappen.

9

Die Schweinefilets so auf die Schinkenscheiben legen, daß die dünneren Enden gegengleich nebeneinander liegen.

10

Die eine Längsseite der Teigplatte so über das Fleisch schlagen, daß es von dem Schinken und der Farce umhüllt ist. Mit dem etwas verschlagenen Eigelb bestreichen. Die schmalen Seiten nach innen einschlagen. Ebenfalls mit Eigelb bestreichen. Die andere Längsseite darüberklappen und etwas andrücken.

11

Das Paket vorsichtig umdrehen und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Der Blätterteig, durch das Verarbeiten warm geworden, muß vor dem Backen einige Zeit kühl ruhen, damit er später schön knusprig und zart wird.

12

Aus dem zurückbehaltenen Teigstück beliebige Motive ausstechen. Die Motive mit Eigelb auf das gekühlte Filet kleben und mit Eigelb bestreichen.

13

Ein Backblech kalt abspülen. Das Filet mit einer Palette oder dem Rannenwender auf das Blech gleiten lassen.

14

Das Filet in den vorgeheizten Ofen auf die zweite Schiene von unten schieben und etwa 30 Minuten braten, dann weitere 10 Minuten im abgeschalteten Backofen ruhen lassen. Die Ofentür dabei halb öffnen, damit das Filet nicht zu stark nachgart.

15

Das Schweinefilet in etwa 2 cm dicke Scheiben teilen. Das geht am besten, wenn Sie zuerst die Blätterteighülle mit einem scharfen Messer mit Wellenschliff durchtrennen und das Fleisch dann mit dem Tranchiermesser in Scheiben schneiden.

Zusätzlicher Tipp

Dazu passen junge Gemüse oder Salat. Kaufen Sie möglichst zwei gleich dicke Stücke Schweinefilet, damit das Fleisch gleichmäßig garen kann. Die Kräuter müssen in jedem Fall frisch sein. Wenn Sie Kerbel und Estragon nicht frisch bekommen, nehmen Sie am Besten nur Petersilie.