selbstgemachte Ratatouille Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
selbstgemachte RatatouilleDurchschnittliche Bewertung: 4.21528

selbstgemachte Ratatouille

aus der Mikrowelle

selbstgemachte Ratatouille
30 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (28 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 Gemüsezwiebel
2 Knoblauchzehen
Olivenöl bei Amazon bestellen4 EL Olivenöl
1 mittelgroße Aubergine
2 kleine Zucchini
1 rote Paprikaschote
1 grüne Paprikaschote
1 gelbe Paprikaschote
2 mittelgroße Tomaten
1 EL gehackter frischer Thymian oder 1 TL getrockneter
1 frischer Rosmarinzweig oder 1 TL getrockneter
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
125 ml Weißwein
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zwiebel schälen, vierteln und in dünne Streifchen schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und hacken. Zwiebel und Knoblauch im Mikrowellenteufel mit dem Olivenöl vermischen und in 3 Minuten bei 600 Watt ohne Deckel glasig werden lassen (kann auch in der Pfanne zubereitet werden). Von der Aubergine den Stielansatz abschneiden, die Frucht waschen und würfeln. Zucchini waschen, Stiel abschneiden und mit Schale in dünne Scheibchen schneiden. Paprikaschoten halbieren, Kerne und weiße Fasern herausschneiden, Paprikahälften noch einmal halbieren und in Streifchen schneiden. Tomaten 2 Minuten bei 600 Watt ins Mikrowellengerät legen, dann lassen sie sich schälen. Tomaten halbieren, Kerne herausdrücken, Stielansätze keilförmig herausschneiden, Tomatenfleisch würfeln. Das ganze Gemüse und die Kräuter (fein gehackt) mit Salz, Pfeffer und Wein unter die Zwiebeln mischen. Topf schließen und die Ratatouille in 25 Minuten bei 600 Watt garen. Die Ratatouille kann mit frischem Baguette-Brot als Vorspeise oder als Beilage serviert werden.

Zusätzlicher Tipp

Rezept kann auch klassisch in einer Pfanne zubereitet werden - wenn keine Mikrowelle verfügbar ist.

Passt gut zu Kartoffelgerichten, als Nudelsoße oder zu Fleischgerichten