Soba Kyoto Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Soba KyotoDurchschnittliche Bewertung: 41511

Soba Kyoto

Nudeltopf mit Gemüsen und gebratenem Tofu

Soba Kyoto
15 min.
Zubereitung
30 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 4 Portionen
2 EL Öl
Hier online bestellen1 TL geröstetes Sesamöl
200 g Tofu kleine Würfel
Hier kaufen!1 Blatt Nori-Alge
500 ml Gemüsebrühe
3 EL Reiswein
Jetzt bei Amazon kaufen!1 EL Sojasauce
Honig
1 Stück Kombu-Alge
150 Kapsel Karotten dünne Streifen
150 g Lauch 1 cm dicke Scheiben
100 g Champignons dünne Scheiben
200 g Soba-Nudel
100 g Mungobohnensprossen
Salz
2 EL Schnittlauch fein geschnitten
1 EL frischer Meerrettich gerieben
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Öl und Sesamöl in einer Pfanne erhitzen, die Tofuwürfel von allen Seiten goldgelb braten, auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
2
Nori über der Gasflamme rösten, bis es sich grün verfärbt, oder in einer trockenen Pfanne von beiden Seiten rösten. Das Noriblatt mit der Schere in dünne Streifen schneiden. Gemüsebrühe und Reiswein, 250 ml Wasser mit Sojasauce und Honig zum Kochen bringen, die Kombualge abwaschen, in die Brühe geben.
3
Die Brühe zugedeckt 10 Minuten leicht kochen. Karotten, Lauch, Champignons zugedeckt in der Brühe garen; das Gemüse soll noch einen leichten Biss haben.
4
Die Nudeln in reichlich Salzwasser al dente kochen, abgießen, abtropfen lassen. Nudeln, Mungsprossen und gebratenen Tofu in den Gemüsetopf geben, 1 Minute miterhitzen.
5
Topf vom Feuer nehmen. Gericht mit Schnittlauch und geriebenem Meerrettich garniert servieren. Die gerösteten Noristreifen in einem Schälchen dazu reichen. Wenn Sie ganz fettfrei kochen wollen, den Tofu nur in der Brühe mitgaren.