Spätzle aus Württemberg Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Spätzle aus WürttembergDurchschnittliche Bewertung: 4.21521

Spätzle aus Württemberg

Spätzle aus Württemberg
20 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (21 Bewertungen)

Zutaten

für 8 Portionen
750 g Mehl
2 gestr. TL Salz
3 Eier (Größe M)
250 ml Wasser
Ergänzung nach Belieben für die ersten 4 Portionen
gebräunte Zwiebel oder Semmelbrösel
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Mehl, 1 Teelöffel Salz, die Eier und das Wasser zu einem dickflüssigen glatten Teig verarbeiten, der Blasen werfen muss. In einem genügend großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und von dem Teig nach und nach einen Teil durch ein Spätzlesieb in das Wasser rühren. Die Spätzle sind gar, wenn sie im kochenden Wasser an die Oberfläche steigen.

2

Jeweils die fertige Portion Spätzle mit einem Schaumlöffel herausheben, in ein Sieb geben, mit heißem Wasser ab, spülen und abtropfen lassen. Nach und nach mit dem ganzen Teig ebenso verfahren. Die Hälfte der Spätzle auf einer genügend großen Platte ausbreiten und im Gefriergerät vorfrieren.

3

Die restlichen Spätzle heiß anrichten und mit gebräunten Zwiebeln oder Semmelbröseln servieren.

4

Die vorgefrorenen Spätzle gut verpacken, beschriften und einfrieren. Lagerzeit: nicht länger als 3-5 Monate. Die gefrorenen Spätzle in kochendes Salzwasser geben und ziehen lassen, bis sie oben schwimmen.