Spargel-Kartoffel-Puffer Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Spargel-Kartoffel-PufferDurchschnittliche Bewertung: 4.11528

Spargel-Kartoffel-Puffer

mit Kräuterquark

Spargel-Kartoffel-Puffer
15 min.
Zubereitung
45 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (28 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
500 g grüner Spargel
500 g Kartoffeln festkochend
2 Eier
1 TL Muskat
Salz
Pfeffer
etwas Mehl
3 EL Butterschmalz
1 Handvoll frische Kräuter
250 g Magerquark
200 g fettarmer Naturjoghurt
1 Spritzer Zitronensaft
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Spargelstangen am unteren Ende abschneiden und bei Bedarf dünn schälen. Danach grob raspeln. Die Kartoffeln schälen, waschen und raspeln. Die Raspel kräftig mit den Händen ausdrücken, dabei die Flüssigkeit in einer Schüssel auffangen. Nach kurzer Wartezeit hat sich die Kartoffelstärke am Boden abgesetzt. Nun die Flüssigkeit vorsichtig in den Ausguss gießen, zurück bleibt die Stärke.

2

Die Kartoffel- und die Spargel raspel in die Schüssel geben und mit der Stärke vermengen. Die Eier sowie die Gewürze ergänzen und alles sorg fältig miteinander vermischen. Wenn die Masse zu feucht erscheint, etwas Mehl darüberstäuben.

3

Eine Pfanne erhitzen, darin etwas Butterschmalz zerlassen und kleine Kleckse der Spargel-Kartoffel-Masse ins heiße Butterschmalz setzen und zu flachen Talern drücken. Von beiden Seiten kross braun braten. Warm stellen, bis sämtliche Rösti gebraten sind.

4

Die Kräuter waschen, trocken tupfen und hacken; davon etwa 1 Esslöffel für die Garnierung beiseitestellen. Den Quark und den Joghurt sorgfältig miteinander verrühren und circa 3 Esslöffel Kräuter unterheben. Mit einem Spritzer Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer abschmecken. Die Rösti mit dem Quark anrichten, vor dem Servieren frische Kräuter darüberstreuen.

Zusätzlicher Tipp

Eine leckere Resteverwertung für ungeschälten Spargel!