Spargelfrittata mit Makrele Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Spargelfrittata mit MakreleDurchschnittliche Bewertung: 3.71526

Spargelfrittata mit Makrele

Rezept: Spargelfrittata mit Makrele
20 min.
Zubereitung
45 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
500 g grüner Spargel
2 Frühlingszwiebeln
250 g festkochende Pellkartoffel , vom Vortag
300 g Makrelenfilet (frisch oder geräuchert)
Salz, Pfeffer aus der Mühle
4 EL Öl
8 Eier (Größe M)
100 ml Gemüsebrühe
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Spargel waschen, nur das untere Drittel schälen, die Enden abschneiden. Spargelspitzen 4 cm lang abschneiden, den Rest schräg in 3 cm lange Stücke schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen, in feine Ringe schneiden. Die Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden. Makrelenfilet in mundgerechte Stücke schneiden, frischen Fisch eventuell entgräten, salzen und pfeffern. In einer beschichteten Pfanne mit hohem Rand (Durchmesser: 20-22 cm) das Öl erhitzen. Spargel und Frühlingszwiebeln darin 5 Minuten anbraten. Die Kartoffeln zufügen. Hitze reduzieren und das Gemüse weitere 5 Minuten braten, dann salzen und pfeffern. Einige schöne Spargelspitzen beiseite legen. Fischstücke auf Kartoffeln und Gemüse verteilen.

2

Eier und Brühe verquirlen, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Über die Zutaten in die Pfanne gießen. Spargelspitzen obenauf legen. Frittata halb zugedeckt bei kleiner Hitze ohne zu wenden etwa 20 Minuten garen, bis die Eiermasse gestockt ist. Frittata lauwarm wie eine Torte in Stücke schneiden.

Zusätzlicher Tipp

In Quadrate oder Rauten geschnitten und kalt serviert, eignet sich die Frittata gut als Snack oder für ein Buffet. Dazu schmeckt Tomatensalat mit Essig-Öl-Vinaigrette.

Statt grünem kann auch weißer Spargel verwendte werden.

Schlagwörter