Spargelgratin Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
SpargelgratinDurchschnittliche Bewertung: 3.81518

Spargelgratin

mit Tomaten und Blauschimmelkäse

Spargelgratin
20 min.
Zubereitung
45 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (18 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Gratin
1 kg grüner Spargel
600 g Tomaten
Sauce
20 g Margarine
1 EL Mehl
375 ml Milch
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
Jetzt hier kaufen!frisch geriebene Muskatnuss
2 Eigelbe
100 g Sahne
60 g geriebener Emmentaler
Außerdem
100 g Blauschimmel-Weichkäse
1 TL gehackte Petersilie
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

In einem großen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Den Spargel waschen, die unteren Enden von den Stangen abschneiden und die Stangen nur im unteren Teil dünn schälen. Den Spargel in etwa 10 Minuten (je nach Dicke der Stangen) im Salzwasser biss fest garen. Herausheben und gut abtropfen lassen.

2

Während der Spargel gart, die Tomaten blanchieren und häuten. Anschließend halbieren, entkernen und in Achtel schneiden. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Eine Gratinform mit Butter ausstreichen. Die Hälfte der Spargelstangen hineinlegen, die Tomatenviertel darauf verteilen und mit dem übrigen Spargel belegen.

3

Für die Sauce die Butter in einem Topf zerlassen und das Mehl darin unter Rühren etwa 1 Minute anschwitzen. Die Milch nach und nach dazugießen, dabei mit einem Schneebesen kräftig rühren. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Unter Rühren etwa 5 Minuten köcheln lassen, bis sie sämig ist.

4

Die Eigelbe mit der Sahne verquirlen und unter die Sauce rühren. Alles einmal aufkochen lassen, dann den geriebenen Emmentaler in die Sauce rühren und schmelzen lassen.

5

Die Sauce über den Spargel gießen. Den Blauschimmelkäse zerbröckeln und über Spargel und Sauce streuen. Das Gericht im heißen Ofen (Mitte) etwa 10 Minuten überbacken. Herausnehmen und mit der Petersilie bestreuen. Sofort mit Salzkartoffeln oder frischem Baguette servieren.

Zusätzlicher Tipp

Tipp Die Sauce passt auch sehr gut zu anderem gegarten Gemüse wie etwa Brokkoli, Blumenkohl oder Möhren.