Spargelsalat Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
SpargelsalatDurchschnittliche Bewertung: 3.91516

Spargelsalat

badische Art

Spargelsalat
420
kcal
Brennwert
25 min.
Zubereitung
40 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (16 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 kg frischer Spargel
1 TL Meersalz
1 TL Zucker
30 g Butter
4 Tomaten
2 Schalotten
1 Bund Schnittlauch
Hier kaufen!150 ml Weißweinessig
2 TL Senf
100 ml Distelöl
etwas Pfeffer aus der Mühle
1 Bund Radieschen
1 Kopfsalat
4 Eier
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Spargel mit einem Spargelschäler oder einem scharfen Küchenmesserganz dünn schälen. Dabei unterhalb des Kopfes beginnen und das untere Ende kurz abschneiden. In einem Topf etwa 1,5 l  Wasser zusammen mit 1 Teelöffel Salz, dem Zucker und der Butter mischen und alles aufkochen.

Den Spargel hineingeben und in etwa 15 Minuten bissfest kochen.

2

Die Tomaten einritzen, von den Stielansätzen befreien, in kochendem Wasser kurz überbrühen, kalt abschrecken und enthäuten. Sie dann halbieren, entkernen und in Achtel schneiden.

3

Die Schalotten schälen und fein hacken. Den Schnittlauch waschen, trockentupfen und ebenfalls ganz fein schneiden.

4

Etwa 6 Esslöffel Essig zusammen mit dem Senf und den Schalotten verrühren. Das Distelöl nach und nach darunterschlagen und das Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5

Die Radieschen putzen, waschen, zunächst in dünne Scheiben, dann in feine Streifen schneiden. Den Kopfsalat putzen. Die Blätter waschen und gut abtropfen lassen. Feste Blattrippen herausschneiden.

Zusätzlicher Tipp

  • Spargel gibt es in verschiedenen Sorten und unterschiedlichen Qualitäten. Das ist natürlich auch immer eine Preisfrage. Weißer Spargel aus deutschen Landen in lA-Qualität ist von sehr gutem Geschmack. Die violetten oder grünen Sorten haben ihren jeweiligen, meist kräftigeren Eigengeschmack und sind deshalb auch nicht zu verachten.
  • Zur Lagerung im Kühlschrank eignet sich nur frische, einwandfreie Ware. Die Spargelköpfe sollten also geschlossen und möglichst ganz weiß sein.

 

Getränketipp:
Zum frischen, knackigen Spargelsalat empfehlen wir Ihnen einen kühlen Gutedel aus Südbaden.