Spargelsalat mit pochiertem Ei auf Spinatsalat Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Spargelsalat mit pochiertem Ei auf SpinatsalatDurchschnittliche Bewertung: 4.11526

Spargelsalat mit pochiertem Ei auf Spinatsalat

Rezept: Spargelsalat mit pochiertem Ei auf Spinatsalat
27 min.
Zubereitung
40 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
12 Stangen weißer Spargel
12 Stangen grüner Spargel
Salz
50 g Spinat (ersatzweise Rucola oder junger Mangold)
1 rote Zwiebel
Bei Amazon kaufen3 EL Rapsöl
Hier kaufen!2 EL Weißweinessig
1 TL Honig
1 TL mittelscharfer Senf
Pfeffer
Jetzt online kaufen!1 EL Walnussöl
4 Eier
Kerbelblatt zum Bestreuen (nach Belieben)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den weißen Spargel ganz, den grünen Spargel im unteren Drittel schälen und die  jeweils die holzigen Enden abschneiden. Die weißen und grünen Spargelstangen in kochendem Salzwasser in ca. 8 Min. bissfest garen. Den Spargel herausnehmen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

2

Inzwischen den Spinat putzen, waschen und trocken schütteln. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. 1 EL Rapsöl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebel darin glasig dünsten. Mit Essig ablöschen.

3

Die Pfanne vom Herd nehmen, den Honig und Senf unter die Zwiebelwürfel rühren. Die Vinaigrette mit Salz und Pfeffer würzen. Das restliche Rapsöl und das Walnussöl dazugeben und mit einem Schneebesen kräftig unter die Vinaigrette rühren.

4

Reichlich Wasser mit etwas Salz in einem weiten Topf aufkochen. Dann die Hitze reduzieren, sodass das Wasser nur noch siedet. Die Eier einzeln vorsichtig aufschlagen, in das siedende Wasser gleiten lassen und darin in ca. 5 Min. pochieren.

5

Die Eier mit einer Schaumkelle vorsichtig herausnehmen, abtropfen lassen und eventuell das Eiweiß mit einem Messer etwas in Form schneiden.

6

Die Spargelstangen der Länge nach halbieren und mit dem Spinatsalat auf Teller verteilen. Jeweils 1 pochiertes Ei darauflegen. Die Vinaigrette gleichmäßig über den Spargel träufeln. Nach Belieben Kerbelblättchen abbrausen und trocken schütteln. Den Salat damit garnieren und servieren.

Zusätzlicher Tipp

Rapsöl ist ideal zum Kochen, Dünsten, Braten und Backen sowie für die Zubereitung von Salatdressings, Marinaden und Dips. Der Geschmack variiert von neutral bis nussig. Das Universalöl ist gesund, weil es reich an ungesättigten Fettsäuren ist, vor allem an Ölsäure, und viele Omega-3-Fettsäuren enthält.