Spekulatius-Käsekuchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Spekulatius-KäsekuchenDurchschnittliche Bewertung: 41523

Spekulatius-Käsekuchen

Rezept: Spekulatius-Käsekuchen
1 Std. 5 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (23 Bewertungen)

Zutaten

für 8 Portionen
Für den Teig
160 g Butter
275 g Spekulatius
150 g Karamellkeks
Für die Füllung
Hier kaufen!6 Blätter Gelatine
500 g Frischkäse
Hier kaufen!400 ml Kondensmilch
50 ml Milch
175 g weiße Schokolade
350 ml Sahne
Jetzt hier kaufen!3 TL gemahlener Zimt
Für das Espresso-Gelee
Hier kaufen!1 Blatt Gelatine
1 Tasse Espresso (ersatzweise löslicher Espresso)
2 TL Zucker
Außerdem
1 runde Nicht vorhanden von 24 cm Durchmesser
Sonnenblumenöl für die Form
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Backform mit Sonnenblumenöl einfetten. Für den Teig Butter bei geringer Hitze zerlassen. Die Kekse in der Küchenmaschine zu feinen Krümeln zermahlen und bei laufendem Motor die Butter untermischen. Die Masse gleichmäßig in der Form verteilen und gut festdrücken. Bis zur weiteren Verwendung in den Kühlschrank stellen.

2

Für die Füllung Blattgelatine 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Den Frischkäse mit der Kondensmilch zu einer schaumigen Masse rühren. Milch mit der gut ausgedrückten Gelatine bei geringer Hitze in einem Topf erwärmen. Die Schokolade zufügen und so lange rühren, bis sie geschmolzen ist. Dabei auch kräftig über den Boden rühren, damit die Schokoladenmilch nicht anbrennt. Die Frischkäsemasse unterheben. Topf vom Herd nehmen und die Masse 15 Minuten abkühlen lassen. Die Sahne steif schlafen und zum Schluss Zimt untermischen. Frischkäsemasse zur Sahne geben und mit einem Schneebesen gut unterrühren. Die Masse in die Form füllen und den Kuchen für 3 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

3

Für das Gelee Blattgelatine 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen. 1 Tasse Espresso zubereiten und Zucker und Blattgelatine zufügen. Die Mischung abkühlen lassen und auf dem abgekühlten Käsekuchen verteilen.