Spinat-Feta-Tarte Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Spinat-Feta-TarteDurchschnittliche Bewertung: 3.71521

Spinat-Feta-Tarte

mit Pinienkernen

Spinat-Feta-Tarte
25 min.
Zubereitung
1 Std. 5 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (21 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
300 g Mürbeteig
Mehl zum Bestäuben
Butter zum Einfetten
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL Olivenöl
2 weiße Zwiebeln (fein gehackt)
Salz
Pfeffer
500 g Blattspinat (gewaschen und abgetropft)
Jetzt hier kaufen!Muskatnuss
250 g Feta (zerkrümelt)
1 großes Ei
1 großes Eigelb
200 g Sahne
50 g Pinienkerne (geröstet)
4 EL frisch geriebener Parmesan
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 mm dick ausrollen.

Dann eine 3-4 cm hohe Tarteform mit herausnehmbarem Boden von 23-25 cm Durchmesser einfetten und mit dem Teig auskleiden. Den Teig am Rand gut andrücken und etwas überstehen lassen. Mindestens 30 Minuten kalt stellen.

2

In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Dazu die Zwiebeln schälen und fein hacken. Den Blattspinat putzen, waschen und gut abtropfen.

Dann das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin mit etwas Salz und Pfeffer 6-8 Minuten anschwitzen.

Den Blattspinat in mehreren Portionen in einem großen Topf bei mittlerer bis hoher Temperatur zusammenfallen lassen, dann in ein Sieb geben und mit der Rückseite einer Schöpfkelle überschüssige Flüssigkeit auspressen.

Den Spinat kurz abkühlen lassen und anschließend grob hacken.

3

Die Zwiebeln und den Spinat in eine große Schüssel füllen und mit etwas frisch geriebener Muskatnuss bestreuen.

Den Feta, das Ei, das Eigelb, die Sahne und reichlich frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer hinzufügen.

Mit einer Prise Salz abschmecken, aber denken Sie daran, dass der Feta bereits Salz enthält. Zum Schluss die Pinienkerne und 3 Esslöffel Parmesan untermischen. Bis zur weiteren Verwendung kalt stellen.

4

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Teig in der Tarteform mit Alufolie bedecken, die Folie mit getrockneten Hülsenfrüchten beschweren. 15-20 Minuten blindbacken, bis die Teigränder eine goldgelbe Färbung annehmen. Die Folie und die Hülsenfrüchte entfernen, den Teig weitere 5 Minuten backen, bis auch der Boden goldgelb ist und keine ungebackenen Stellen mehr zu sehen sind. Die Form aus dem Ofen nehmen und die Temperatur auf 170°C herunterschalten. Überstehenden Teig mit einem scharfen Messer glatt abschneiden.

5

Die Füllung gleichmäßig auf dem vorgebackenen Teigboden verteilen und mit dem restlichen Parmesan bestreuen. 35-40 Minuten im Ofen backen, bis die Oberfläche goldbraun und die Füllung gestockt ist. Vor dem Servieren etwas abkühlen lassen.

Zusätzlicher Tipp

Dieses Tarterezept basiert auf der griechischen Spanakopita. Da ich kein großer Fan von Filoteig bin, verwende ich hier lieber Mürbeteig.