Spinatnudeln mit Parmesan Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Spinatnudeln mit ParmesanDurchschnittliche Bewertung: 4.21519

Spinatnudeln mit Parmesan

Rezept: Spinatnudeln mit Parmesan
30 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (19 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
500 g Blattspinat
400 g Spaghetti
4 l Wasser
4 TL Salz
30 g Pinienkerne oder Mandeln
2 rote Peperoni
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
Olivenöl bei Amazon bestellen3 EL Olivenöl
Jetzt hier kaufen!1 Prise geriebene Muskatnuss
40 g gehobelter Parmesan
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Spinatblätter verlesen, gelbe Blätter und dicke Stiele entfernen, gründlich waschen und abtropfen lassen.

2

Spaghetti zweimal durchbrechen. Wasser in einem großen Topf mit geschlossenem Deckel zum Kochen bringen. Salz und Spaghetti zugeben und die Spaghetti im geöffneten Topf bei mittlerer Hitze nach Packungsanleitung kochen lassen, dabei mehrmals umrühren.

3

Anschließend die Spaghetti in ein Sieb geben, mit heißem Wasser abspülen und abtropfen lassen.

4

Inzwischen Pinienkerne oder Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, dann herausnehmen und abkühlen lassen. Peperoni der Länge nach aufschlitzen, entkernen und abspülen, trockentupfen und in Ringe schneiden. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und in kleine Würfel schneiden.

5

1,5 Esslöffel von dem Olivenöl in der Pfanne erhitzen und Zwiebel- und Knoblauchwürfel bei mittlerer Hitze darin andünsten. Den Spinat hinzugeben und zugedeckt etwa 5 Minuten garen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Den Deckel abnehmen und den Spinat evtl. offen weiter garen, bis die Flüssigkeit verdampft ist.

6

Restliches Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und Spaghetti unter mehrmaligem Wenden darin anbraten. Peperoniringe hinzufügen und kurz mit anbraten. Spinat und Pinienkerne bzw. Mandeln hinzufügen, unterrühren und kurz erhitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

7

Die Spinatnudeln mit Parmesan bestreut servieren.

Zusätzlicher Tipp

Sie können die Spinatnudeln auch mit Walnusskernen zubereiten. Dann das Olivenöl durch neutrales Speise- oder Nussöl ersetzen.