Spinatnudeln mit Pinienkernsauce Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Spinatnudeln mit PinienkernsauceDurchschnittliche Bewertung: 4.21519

Spinatnudeln mit Pinienkernsauce

Rezept: Spinatnudeln mit Pinienkernsauce
30 min.
Zubereitung
1 Std.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (19 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1

Den Spinat verlesen, kurz blanchieren, kalt abschrecken und sehr fein hacken oder pürieren. Das Mehl auf ein Brett häufen, eine tiefe Mulde eindrücken und das Ei hineinschlagen. Den Spinat, das Meersalz und das Öl hinzugeben.

2

Vom Rand das Mehl zur Mulde einarbeiten bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig etwa 5 Minuten kneten, bis er elastisch ist (eventuell noch etwas Mehl zugeben), dann etwa 1/2 Stunde abgedeckt ruhen lassen. Den Teig dünn ausrollen und in beliebige Formen schneiden. Die grünen Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen.

3

Für die Sauce die Pinienkerne im Mörser zerstoßen, bis das Nussöl austritt. Dann tropfenweise das Öl, die Cremefine und den Parmesankäse hinzufügen. Alles verrühren, bis eine dickflüssige Masse entsteht. Diese mit etwas Meersalz und Pfeffer kräftig abschmecken. Auf die abgetropften Nudeln die Piniensoße geben und servieren.