Spinatwähe Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
SpinatwäheDurchschnittliche Bewertung: 4.21517

Spinatwähe

Spinatwähe
10 min.
Zubereitung
1 Std. 25 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (17 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
250 g Weizenmehl
2 EL Crème fraîche
Salz
150 g kalte Margarine
50 g magerer Speck
2 Zwiebeln
2 EL Butter
600 g Rahmspinat
5 Scheiben gekochter Schinken
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für den Teig

250 g Weizenmehl auf die Tischplatte sieben und in die Mitte eine Vertiefung eindrücken.

2

2 Eßl. Creme fraiche mit Salz hineingeben und mit einem Teil des Mehls zu einem dicken Brei verarbeiten.

3

150 g kalte Margarine in Stücke schneiden, mit Mehl bedecken, von der Mitte aus alle Zutaten schnell zu einem glatten Teig verkneten und den Teig mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

4

Für den Belag

50 g Speck in Streifen schneiden und 2 Zwiebeln abziehen und würfeln.

5

1 - 2 Eßl. Margarine erhitzen, Speckstreifen und Zwiebelwürfel darin andünsten und 75 ml Wasser hinzugießen und erhitzen.

6

600 g tiefgekühlten Rahmspinat unaufgetaut hinzugeben, unter öfterem Umrühren in etwa 15 Minuten garen und erkalten lassen.

7

Den Teig auf dem gefetteten Boden einer Springform (Durchmesser etwa 26 cm) dünn ausrollen, am Rand 2 - 3 cm hoch- drücken und mit 5 Scheiben gekochten Schinken belegen, darauf die Spinatmasse verteilen, auf dem Rost in den Backofen schieben und nach Beendigung der Backzeit etwa 5 Minuten ruhen lassen.

Strom: 200-225.

Gas: 3-4.

Dünstzeit für den Spinat: etwa 15 Minuten.

Backzeit: etwa 1 Stunde.