Steckrübenragout Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
SteckrübenragoutDurchschnittliche Bewertung: 3.71517

Steckrübenragout

Mit gebratenem Zanderfilet

Steckrübenragout
30 min.
Zubereitung
55 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (17 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
500 g Steckrübe
300 g Kartoffeln
300 g Möhren
Bei Amazon kaufen4 EL Rapsöl
Salz
1 Lorbeerblatt
300 ml Gemüsebrühe
100 ml Milch
40 g kalte Butter
Pfeffer aus der Mühle
4 Zanderfilets mit Haut á 150 g
1 EL Zitronensaft
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für das Ragout Steckrüben, Kartoffeln und Möhren schälen, putzen und waschen.

Das Gemüse in gleich große Würfel schneiden.

In einem breiten Topf 2 EL Öl erhitzen, darin zunächst die Steckrüben andünsten, dann Kartoffeln und Möhren untermischen.

Mit Salz und Lorbeer würzen. Die Brühe zugießen, alles aufkochen und zugedeckt bei kleiner Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist.

2

Die Gemüsebrühe in einen kleinen Topf abgießen.

Lorbeer aus dem Gemüse entfernen. Milch in die Brühe rühren, aufkochen und die Flüssigkeit sämig einkochen lassen.

Die kalte Butter in Stücken unterschlagen, die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Soße zum Gemüse geben, das Ragout warm halten.

3

Die Zanderfilets kurz kalt abbrausen und trocken tupfen. Mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

Restliches Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Fischfilets mit der Haut nach unten hineinlegen, in etwa 3 bis 4 Minuten goldbraun und knusprig braten.

Filets wenden und in weiteren 1 bis 2 Minuten fertig braten.

Die Zanderfilets mit dem Steckrübenragout anrichten.

Zusätzlicher Tipp

Dazu schmeckt ein Riesling aus dem Mittelrheintal.

Schlagwörter