Strandkrabbenfond Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
StrandkrabbenfondDurchschnittliche Bewertung: 4.21515

Strandkrabbenfond

Strandkrabbenfond
30 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (15 Bewertungen)

Zutaten

für 1000 ml
Öl
15 Stück kleine Strandkrabbe in reichlich sprudelnd kochendem Wasser getötet (oder 1 kg Garnelen oder Garnelenschalen)
2 Stück Schalotten (oder 1 Zwiebel), grob gehackt
4 Stück Knoblauchzehe halbiert
2 Stück Lorbeerblatt
5 Stück Pfefferkörner
1 Schuss Weißwein (nach Belieben)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

In einem großen Topf bei hoher Temperatur das Öl erhitzen und die Krabben, die Zwiebel und den Knoblauch hineingeben. Dabei die Krabben mit einem großen Kochlöffel zerdrücken.

2

Bei starker Hitze 3-5 Minuten braten. Gewürze, Wein und so viel Wasser hinzufügen, dass sich insgesamt etwas mehr als 1 Liter Flüssigkeit im Topf befindet. Aufsteigenden Schaum abschöpfen.

3

Den Fond 15 Minuten kochen lassen. Dann durch ein Sieb, am besten mit einem Küchentuch ausgelegt, abgießen.

Zusätzlicher Tipp

Die kleinen Strandkrabben haben keinen großen kulinarischen Wert, aber wenn es darum geht, einen guten Krustentierfond herzustellen, sind sie nicht zu schlagen. Die kleinen Krabben brauchen nicht länger als 15-20 Minuten kochen, damit der gute Geschmack freigesetzt wird. Deshalb schmeckt der Fond frischer als andere, die längere Kochzeiten erfordern. Ich verwende den Fond für viele Gerichte, angefangen bei Fischsuppen bis zu Couscous und Risotto.