Strudel mit Rübenkrautfüllung Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Strudel mit RübenkrautfüllungDurchschnittliche Bewertung: 3.81525

Strudel mit Rübenkrautfüllung

und pochiertem Ei

Strudel mit Rübenkrautfüllung
30 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (25 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Portion
200 g Spitzkohl (für dieses Gericht nur die Herzen verwenden)
Für den Strudel:
Pumpernickel in eckigen Scheiben
1 große rechteckige Scheibe Entenleber a 200 g
1 große rechteckige Scheibe Blutwurst ca. 200 g
4 Scheiben Brickteig
1 Eiweiß
Eigelb oder Kondensmilch zum Bestreichen
Für die Rübenkrautjus:
50 ml Noilly Prat
50 ml Rübenkraut
Salz
3 EL geschlagene Sahne
alter Apfelessig
Pochiertes Junghennenei:
4 Eier
1 Schuss Essig
Salz
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Spitzkohl in feinste Streifen schneiden und in Salzwasser blanchieren.Pumpernickel, Foie Gras und die Blutwurstscheibe übereinanderlegen und auf dieselbe Größe bringen. Das Paket in vier Teile schneiden. Den Brickteig auslegen und mit etwas Spitzkohl belegen, darauf eines der Pumpernickel-Blutwurst-Pakete legen und mit etwas Spitzkohl krönen. Die Ränder des Brickteiges mit Eiweiß bestreichen und wie eine Art Frühlingsrolle über dem Paket verschließen. Mit der Nahtstelle nach unten in eine beschichtete Pfanne setzen, mit etwas Eigelb oder Kondensmilch bestreichen und bei 175°C ca. 15 Minuten goldgelb backen.

2

Den Noilly Prat aufkochen, mit dem Rübenkraut verrühren und salzen. Mit etwas Apfelessig abschmecken und die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben.Wasser mit dem Essig zum Sieden bringen (die Eier sollen frei schwimmen können). Ein Ei öffnen und in eine Kelle laufen lassen. Die Kelle ins heiße Wasser geben und das Ei langsam ins Wasser einlaufen lassen. Mithilfe von zwei Esslöffeln das Ei zusammenhalten. Das bedarf etwas Übung. Nach ca. 3 Minuten hat das Ei die richtige Konsistenz und kann vorsichtig mit einer Schaumkelle aus dem Essigwasser gehoben werden. Mit ein paar Salzflocken bestreuen. Die Enden des Strudels entfernen. Den Strudel diagonal aufschneiden und dekorativ auf einem Teller anrichten, das pochierte Ei am Strudel anrichten und mit Jus umgießen.