Südtiroler Fladenbrot Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Südtiroler FladenbrotDurchschnittliche Bewertung: 3.7153

Südtiroler Fladenbrot

Südtiroler Fladenbrot
50 min.
Zubereitung
13 h. 20 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (3 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Brot
500 g Roggenmehl Type 997
Hefe
lauwarmes Wasser
2 gestrichene TL Salz
Anis hier kaufen.1 EL Anis
1 gestrichener TL gemahlener Kümmel
1 EL Steinklee
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drükken. Die zerbröckelte Hefe mit der Hälfte des lauwarmen Wassers und 2 Eßlöffeln Mehl verrühren. In die Mulde geben. Zugedeckt 20 Minuten gehen lassen.

2

Das Mehl mit dem Vorteig kurz durchkneten. Über Nacht kühl stehen lassen.

 

 

 

3

Das Salz, den Anis, den Kümmel und den Stein1dee darüberstreuen und das restliche Wasser angießen. Den Teig abschlagen und auf bemehltem Brett gründlich verkneten. Den Backofen auf250° C (Gas Stufe 5-6 ) vorheizen. Den Teigkloß zu einem flachen Kreis ausrollen und auf ein bemehltes Backblech legen. Mit allen Fingerkuppen versetzt eindrücken, so daß der Rand etwas wulstig wird. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. 10 Minuten gehen lassen.

4

Den Fladen auf der Mittelschiene in den Backofen schieben, auf 200° C (Gas Stufe 4) schalten. Das Fladenbrot 40 Minuten backen lassen. Noch warm in Streifen schneiden.

Zusätzlicher Tipp

So schmeckt' s am besten: ohne Butter oder Belag zu Suppen, Eintöpfen, zu Landwein.

Unser Tlp: In Tirol verwendet man blauen Steinklee, unsere Apotheken haben nur gelben Steinklee (Herba Meliloti) vorrätig und verkaufen ihn als Tee. Wir haben damit gebacken.10 g genügen für 2 Brote.