Szegediner Gulasch Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Szegediner GulaschDurchschnittliche Bewertung: 4.11527

Szegediner Gulasch

mit Sauerkraut und Wachtelspiegelei

Szegediner Gulasch
1 Std.
Zubereitung
3 h.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (27 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
für das Gulasch:
1 kg Schweineschulter (ohne Schwarte und Knochen)
3 Zwiebeln
1 EL Öl
1 EL Tomatenmark
800 ml Geflügelbrühe
Paprikapulver edelsüß
2 Knoblauchzehen (geschält)
1 TL Kümmel
1 TL Majoran
1 Streifen Bio-Zitronenschale
Salz
1 Prise mildes Chilipulver
für das Sauerkraut:
große Zwiebel
1 EL Öl
400 g Sauerkraut (aus der Dose)
50 ml Weißwein
200 ml Gemüsebrühe
80 g durchwachsener Speck
schwarze Pfefferkörner
2 angedrückte Wacholderbeeren
1 kleines Lorbeerblatt
1 TL Paprikapulver edelsüß
Jetzt online kaufenKurkuma
1 EL Apfelmus
1 EL Butter
1 Prise mildes Chilipulver
1 Prise Zucker
Salz
für die Wachteleier:
1 TL Butter
Salz
4 Wachteleier
150 g Crème fraîche
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für das Gulasch das Fleisch zunächst in 3 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen, halbieren und quer in dünne Scheiben schneiden.

2

In einem Topf das Fleisch bei geringer Hitze im heißen Öl portionsweise anbraten und wieder herausnehmen. Die Zwiebeln hineingeben und im Bratsatz bei geringer Hitze anschwitzen.

3

Das Tomatenmark einrühren, das Fleisch wieder dazugeben und mit der Brühe auffüllen. Fast ganz abgedeckt bei geringer Hitze in 2 Std. weich schmoren - nicht kochen lassen. Nach 1 Std. den Deckel abnehmen und die Sauce sämig einkochen.

4

Das Paprikapulver mit wenig kaltem Wasser glatt rühren. Knoblauch, Kümmel, Majoran und Zitronenschale zusammen fein hacken. Den Paprika mit der Gewürzmischung in das Gulasch rühren und 10 Min. ziehen lassen. Mit Salz und Chilipulver herzhaft abschmecken.

5

Für das Sauerkraut die Zwiebel schälen und klein würfeln. In einem Topf im Öl bei geringer Hitze glasig anschwitzen. Das Sauerkraut dazu geben, kurz anschwitzen, mit Weißwein ablöschen und diesen fast völlig einkochen lassen.

6

Mit Brühe aufgießen, die Speckscheibe hineinlegen und etwa 45 Min. bei geringer Hitze schmoren. Pfeffer, Wacholder und Lorbeerblatt in einen Einwegteebeutel füllen. Paprika und Kurkuma mit etwas Wasser glatt rühren.

7

Nach 30 Min. Apfelmus, Paprika-Kurkuma-Mischung und die Gewürze im Teebeutel dazugeben. Nach Garzeitende das Gewürzsäckchen und den Speck entfernen, die Butter untermischen und mit Chili, Zucker und Salz abschmecken.

8

Für die Wachteleier in einer Pfanne bei geringer Hitze 1-2 TL Butter schmelzen und etwas salzen. Die Schale der Wachteleier mit einem Sägemesser vorsichtig anschneiden. Eier in die Pfanne gleiten lassen und zu Spiegeleiern stocken lassen.

9

Zum Anrichten das Sauerkraut in tiefen Tellern verteilen und das Gulasch darauf anrichten. Je 1 Löffel Crème frâiche und 1 Wachtelspiegelei daraufsetzen.